Konzerte und Live-Auftritte 2014 Live im Januar: The Voice of Germany, Michael Bublé und Andrea Berg

Gewann die dritte Staffel von "The Voice of Germany", verpasst aber die Tour: Andreas Kümmert Foto: ProSieben

Auch Scooter, Moderat, Fettes Brot, Ina Werner und Alin Coen Band auf Tour

Bei der dritten Ausgabe der beliebten Casting-Show "The Voice of Germany" schafften es die Kandidaten Judith van Hel, Chris Schummert (Team Samu), Emily Intsiful, Tiana Kruskic (Team Nena), Debbie Schippers, Caro Trischler (Team Boss Hoss), Andreas Kümmert und Peer Richer (Team Max) ins Halbfinale. Damit hatten sich die Sänger und Sängerinnen automatisch für die gemeinsame Tour qualifiziert, die bereits Ende 2013 in Köln, Leipzig und Hamburg Halt machte. Während auch Nico Gomez und Thorunn Egilsdottir dank Wildcard-Voting dabei sind, tourt "The Voice"-Sieger Kümmert allerdings nicht mit.

02.01. Berlin (O2 World) +++ 03.01. Frankfurt (Festhalle) +++ 04.01. Oberhausen (KöPi-Arena) +++ 05.01. Nürnberg (Arena) +++ 07.01. Stuttgart (Hanns-Martin-Schleyerhalle) +++ 08.01. Mannheim (SAP-Arena) +++ 09.01. München (Olympiahalle)

Scooter

Seit 20 Jahren shouten sich Scooter durch die Musikszene; Sounddesigner Rick J. Jordan steht als Gründungsmitglied seit Beginn hinter den Reglern. Doch die "20 Years Of Hardcore Tour 2014" ist seine letzte, nach dem Konzert in Hamburg sagt Rick "Wicked!". Beziehungsweise: "Auf Wiedersehen".

07.01. Lingen (Emsland Arena) +++ 09.01. Hannover (Swiss Life Hall) +++ 10.01. Leipzig (Arena) +++ 11.01. Berlin (O2 World) +++ 14.01. Bamberg (Stechert Arena) +++ 16.01. München (Zenith) +++ 17.01. Stuttgart (Porsche Arena) +++ 18.01. Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle) +++ 19.01. Bremen (Pier 2) +++ 21.01. Offenbach (Stadthalle) +++ 23.01. Dortmund (Westfalenhalle) +++ 24.01. Hamburg (O2 World)

Michael Bublé

Zur Weihnachtszeit stehen die deutschen Musikfans besonders auf den Briten - sein Album "Christmas" ist die beliebteste Feiertags-Platte der letzten fünf Jahre. Bublés eigentliche Musik rotiert ebenso häufig in CD-Playern, auf Plattenspielern oder im Smartphone: Gleich nach seiner Tour schaut der Sänger bei den Grammys vorbei; dort ist "To Be Loved" in der Kategorie "Best Traditional Pop Vocal Album" nominiert.

12.01. Oberhausen (KöPi-Arena) +++ 14.01. Mannheim (SAP Arena) +++ 15.01. CH-Zürich (Hallenstadion) +++ 16.01. München (Olympiahalle) +++ 21.01. Berlin (O2 World) +++ 22.01. Hamburg (O2 World) +++ 25.01. A-Wien (Stadthalle)

Andrea Berg

Die Krefelderin ist eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen und Künstlerinnen überhaupt in Deutschland. Bei so vielen Fans ist es natürlich kein Wunder, dass Andrea Berg eine wahre Mammut-Tour im Frühjahr auf die Beine stellt. Ihre Konzertreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz startet am 11. Januar in Erfurt und endet am 30. März in Halle - nach insgesamt 28 Auftritten. Wer sie da verpasst, erwischt sie vielleicht in ihrem Hotel Sonnenhof in Großaspach.

11.01. Erfurt (Messehalle) +++ 16.01. Magdeburg (GETEC Arena) +++ 18.01. Leipzig (Arena) +++ 19.01. Braunschweig (Volkswagenhalle) +++ 24.01. Frankfurt (Festhalle) +++ 25.01. Dortmund (Westfalenhalle) +++ 26.01. Kassel (Eissporthalle) +++ 31.01. Hannover (TUI Arena) +++ 01.02. Hamburg (O2 World) +++ 02.02. Schwerin (Sport- und Kongreßhalle) +++ 07.02. Nürnberg (Arena) +++ 08.02. Stuttgart (Hanns-Martin-Schleyerhalle) +++ 09.02. Neu Ulm (Ratiopharm Arena) +++ 14.02. A-Graz (Stadthalle) +++ 15.02. A-Wien (Stadthalle) +++ 16.02. A-Linz (Tips Arena) +++ 21.02. Chemnitz (Arena) +++ 22.02. Berlin (O2 World) +++ 23.02. Berlin (O2 World) +++ 07.03. Trier (Arena) +++ 08.03. Oberhausen (KöPi-Arena) +++ 09.03. Bremen (ÖVB Arena) +++ 14.03. CH-Zürich (Hallenstadion) +++ 15.03. Mannheim (SAP Arena) +++ 16.03. München (Olympiahalle) +++ 22.03. Köln (Lanxess Arena) +++ 29.03. Kiel (Sparkassen-Arena) +++ 30.03. Halle (Gerry-Weber-Stadion)

Moderat

Ihre ursprünglich für Ende 2013 geplante Tour mussten Moderat nach zehn Terminen aufgrund eines Unfalls von Sascha Ring, aka Apparat verschieben. Nun startet also Teil "II" der Welttournee des gemeinsamen Projektes von Ring und dem DJ-Duo Modeselektor.

26.01. München (Kesselhaus) +++ 30.01. Köln (Live Music Hall) +++ 31.01. Wiesbaden (Schlachthof) +++ 01.02. Erfurt (Stadtgarten) +++ 19.02. CH-Fribourg (Fri-Son) +++ 20.02. CH-Zürich (Komplex) +++ 23.02. Stuttgart (LKA Longhorn) +++ 24.02. A-Vienna (Arena) +++ 25.02. Berlin (Columbiahalle) +++ 27.02. Berlin (Columbiahalle) +++ 06.03. Dortmund (FZW)

Alin Coen Band

Die nach ihrer Sängerin benannte Singer-Songwriter Combo brachte 2013 nicht nur ihren zweiten Longplayer "We're Not The Ones We Thought We Were" heraus; nebenbei beglückte Alin Coen mit ihrer Stimme auch zahlreiche andere Projekte, unter anderem sang sie auf zwei Tracks des aktuellen Thomas D-Albums. Nun aber ist sie wieder mit ihrem Hausquartett unterwegs, das seinen speziellen Charme auf Deutsch und Englisch mit einer Mischung aus Akustik, Funk, Pop und Folk-Musik versprüht.

15.01. Köln (Gloria) +++ 16.01. Bochum (Zeche) +++ 17.01. Münster (Sputnikhalle) +++ 18.01. Bremen (Lagerhaus) +++ 19.01. Celle (CD Kaserne) +++ 22.01. Trier (Tuchfabrik) +++ 23.01. Frankfurt (Batschkapp) +++ 24.01. München (Ampere) +++ 25.01. Cottbus (Gladhouse) +++ 26.01. Würzburg (Posthalle) +++ 28.01. Erlangen (E-Werk) +++ 29.01. Leipzig (Werk 2) +++ 30.01. Kiel (Orange Club) +++ 31.01. Rostock (Mau Club) +++ 01.02. Erfurt (HsD) +++ 04.02. Hamburg (Fabrik) +++ 05.02. Osnabrück (Lagerhalle) +++ 06.02. Oldenburg (Kulturetage) +++ 07.02. Göttingen (Musa) +++ 08.02. Dresden (Beatpol) +++ 11.02. Heidelberg (Karlstorbahnhof) +++ 12.02. Freiburg (Jazzhaus) +++ 13.02. Ulm (Roxy) +++ 14.02. Stuttgart (LKA Longhorn) +++ 15.02. Magdeburg (Theater) +++ 16.02. Berlin (Huxley's Neue Welt)

Ina Müller

Mit "48" gehört sie noch lange nicht zum altes Eisen, sondern weiterhin auf die Bühne: Von Januar bis April quasselt Frau Müller nicht nur im TV, sondern gibt auch die ein oder andere Geschichte zum Besten, während sie live ihr neues Album vorstellt. Aber keine Sorgen, auf "Inas Nacht" muss währenddessen niemand verzichten.

10.01. Aurich (Sparkassen-Arena) +++ 11.01. Bielefeld (Stadthalle) +++ 12.01. Münster (Halle Münsterland) +++ 17.01. Bamberg (Stechert Arena) +++ 18.01. Nürnberg (Arena) +++ 19.01. A-Wien (Stadthalle F) +++ 24.01. Chemnitz (Stadthalle) +++ 25.01. Zwickau (Stadthalle) +++ 26.01. Leipzig (Arena) +++ 31.01. Flensburg (Flens-Arena) +++ 01.02. Hannover (TUI Arena) +++ 02.02. Kiel (Sparkassen-Arena) +++ 07.02. Stuttgart (Hanns-Martin-Schleyerhalle) +++ 08.02. CH-Zürich (Volkshaus) +++ 09.02. Kempten (Big Box) +++ 14.02. Magdeburg (GETEC Arena) +++ 15.02. Göttingen (Lokhalle) +++ 16.02. Osnabrück (Osnabrückhalle) +++ 21.02. Minden (Kampahalle) +++ 22.02. Oberhausen (KöPi-Arena) +++ 23.02. Braunschweig (Volkswagenhalle) +++ 07.03. Mannheim (SAP Arena) +++ 08.03. Wetzlar (Rittal Arena) +++ 09.03. Trier (Arena) +++ 14.03. Bremen (ÖVB Arena) +++ 15.03. Lingen (Emsland Arena) +++ 16.03. Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle) +++ 21.03. Cottbus (Stadthalle) +++ 22.03. Berlin (O2 World) +++ 23.03. Dortmund (Westfalenhalle) +++ 29.03. Köln (Lanxess Arena) +++ 30.03. Siegen (Siegerlandhalle) +++ 11.04. München (Olympiahalle) +++ 12.04. Frankfurt (Festhalle) +++ 13.04. Erfurt (Messehalle) +++ 24.04. Oldenburg (Große EWE Arena) +++ 25.04. Hamburg (O2 World)

Fettes Brot

Brot landet immer mit der Butterseite nach unten auf dem Boden. Fette Brote landen unweigerlich auf der Bühne. Nach zwei Konzerten zum Jahresabschluss startet das Trio seine Dreier-Feier auch im Rest der Republik. 3 is ne Party in folgenden Städten:

22.01. Bielefeld (Stadthalle) +++ 23.01. Dresden (Alter Schlachthof) +++ 24.01. A-Wien (Gasometer) +++ 26.01. CH-Zürich (Komplex) +++ 27.01. München (Zenith) +++ 28.01. Wiesbaden (Schlachthof) +++ 30.01. Dortmund (Westfalenhalle 1) +++ 31.01. Hannover (Swiss Life Hall) +++ 01.02. Stuttgart (Porsche Arena) +++ 02.02. Lingen (Emsland Arena) +++ 04.02. Bremen (Pier 2) +++ 05.02. Fürth (Stadthalle) +++ 06.02. Leipzig (Haus Auensee) +++ 07.02. Berlin (Columbiahalle)

Ivy Quainoo

Mit "The Voice of Germany" fing alles an, nicht nur unsere Tourtipps, sondern auch ihre Karriere: Ivy Quainoo ging als Siegerin der ersten Staffel des Casting-Formats hervor, brachte danach zwei Alben heraus und gewann mit ihrer Popmusik sogar einen Echo. Nun startet die Berlinerin mit ghanaischen Wurzeln ihre zweite Tour.

10.01. Bielefeld (Ringlokschuppen) +++ 11.01. Köln (Gloria) +++ 12.01. Frankfurt (Batschkapp) +++ 14.01. Freiburg (Jazzhaus) +++ 15.01. Stuttgart (LKA Longhorn)+++ 16.01. München (Ampere) +++ 18.01. Berlin (Postbahnhof) +++ 19.01. Hamburg (Mojo Club) +++ 20.01. Bremen (Modernes) +++ 22.01. Dortmund (FZW) +++ 23.01. Hannover (Capitol)

Zwar legen diese Acts erst im Februar richtig los, allerdings startet ihre Tour bereits im Januar, weshalb wir sie nicht unter den Tisch fallen lassen wollen.

Jennifer Rostock - 31.1. München (Kulturzentrum Kreuz) +++ Prinz Pi - 30.01. Fulda (Kulturzentrum Kreuz), 31.1. Karlsruhe (Substage) +++ Dream Theater - 26.01. München (Zenith), 30.01. Ludwigsburg (Arena) +++ Ellie Goulding - 28.01. Köln (Palladium), 29.01. Offenbach (Capitol)

 

0 Kommentare