Konzert in Nashville Mick Jagger rockt mit Taylor Swift die Bühne

Die Fans konnten ihr Glück kaum fassen: Taylor Swift und Mick Jagger rocken gemeinsam die Bühne in Nashville. Foto: Instagram/Taylor Swift

Taylor Swift überrascht ihre Fans bei ihren Konzerten immer wider mit neuen Gastauftritten von Superstars. Am Wochenende stand sie nun mit keinem Geringeren als Rolling-Stones-Legende Mick Jagger auf der Bühne in Nashville.

 

Nashville - Fast 50 Jahre Altersunterschied, aber musikalisch auf Augenhöhe: Die US-Musikerin Taylor Swift (25) und der Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger (72) haben am Wochenende in Nashville gemeinsam gerockt.

"Darum mag ich Überraschungs-Special-Guests auf meiner Tour", twitterte Swift am Sonntag und postete ein Video von dem ungewöhnlichen Duett.

Die beiden preisgekrönten Musiker sangen gemeinsam den Stones-Klassiker "Satisfaction" (1965).

Beide genossen den Auftritt sichtlich, Jagger hüpfte und zappelte mit schwarzer Lederhose und Lederjacke über die Bühne. Am Ende umarmten sich Swift und Jagger, die schon einmal gemeinsam das Publikum begeisterten: 2013 begleitete Swift die Rolling Stones bei einem Konzert in Chicago für den Song "As Tears Go By". Für sie sei das "der beste Moment" in ihrem Leben gewesen, meinte die Popsängerin damals.

Die 25-Jährige holt auf ihrer "1989"-Welttour immer wieder Gäste auf die Bühne. Am selben Abend sang sie mit Leona Lewis (30) die Ballade "Bleeding Love", einen Tag zuvor mit Aerosmith-Sänger Steven Tyler (67) dessen "I Don't Want to Miss a Thing".

 

0 Kommentare