Konzert in der Himmelfahrtskirche Kammermusik: Klarinette und Streicher für Vier

Die Himmelfahrtskirche in Pasing. Foto: Wikipedia/Chris Falter

Zum Saisonauftakt der Pasinger Kammermusiker spielt das Schumann Quartett gemeinsam mit Gastmusikern in der Himmelfahrtskirche.

 

Pasing - Vier Streichquartette und ein Streichtrio bilden im nächsten halben Jahr den Schwerpunkt in der Kammermusik in Pasing. Das erste Konzert der Reihe findet am Sonntag, 23. März, in der Himmelsfahrtkirche statt-

Vor vier Jahren konnten die Organisatoren einen Flügel erwerben. Im gleichen Zug wurde die  „Kammermusik in Pasing“ begründet. In der Regel finden die Konzerte im Konzertsaal, dem ehemaligen Pasinger Rathaussaal in der MVHS Pasing, statt.

Für die reinen Streicherensembles werden Räume genutzt, die mehr Platz und eine bessere Akustik bieten: Die neuromanische evangelische Himmelfahrtskirche, das spätgotische Kleinod der St. Wolfgangskirche in Pipping und die denkmalgeschützte ehemalige Kuvertfabrik in der Landsbergerstraß am Knie.

Beim ersten Konzert in dieser Saison ist die Himmelfahrtskirche Gastgeber für die Musiker. Am 23. März um 19 Uhr tritt das Schumann Quartett München dort auf, das sich aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsorchesters zusammensetzt.

Barbara Burgdorf und Traudi Pauer (Violinen), Stephan Finkentey (Viola) und Oliver Göske (Violoncello) spielen von Wolfgang Amadeus Mozart den Quintettsatz F-Dur KV Anhang 90 mit Martina Beck (Bassetthorn), von Felix Mendelssohn Bartholdy das späte Streichquartett f-Moll op. 80 und von Johannes Brahms das Klarinettenquintett h-Moll op. 115 mit Jürgen Key (Klarinette).

Was? Konzert der Pasinger Kammermusik

Wann? Sonntag, 23. März, 19 Uhr

Wo? Himmelfahrtskirche, Marschnerstraße 2 

Eintritt: 20 Euro; Kontakt: info@kammermusik-pasing.de oder Telefon: 089-8888903

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading