Konzert im Eine-Welt-Haus Musik aus dem Land des Sonnenaufgangs

Am 15. März spielen Hadi Alizadeh und Faruk Mirza im Eine-Welt-Haus Musik aus dem Land des Sonnenaufgangs. Foto: Veranstalter

Iranische Trommel und persische Nay: Beim Konzert im Eine-Welt-Haus sind zwei Meister an ihren Instrumenten zu erleben.

 

Ludwigsvorstadt - "Tonfolgen" heißt die konzertereihe im Eine-Welt-Haus in der Schwanthalerstraße 80. Am kommenden Samstag, 15. März, wird die mit einem Konzert von Hadi Alizadeh und Faruk Mirza fortgesetzt.

Dabei gibt es Musik aus dem Land des Sonnenaufgangs: Hadi Alizadeh, ein Meister der iranischenTrommel, stammt aus dem Iran und lebt in Nürnberg.

Er erhielt seine Ausbildung an der Tonbak bei Meister Bahman Rajabi in Teheran.

Faruk Mirza ist in Suleymania im Irak geboren. Nach der kurdischen Traditionsflöte entdeckte er die persische Nay, deren Klang ihn tief berührte und deren komplizierte Spieltechnik ihn herausforderte.

Der Eintritt zum Konzert kostet 5 Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Kasse und Einlass sind ab 20.30 Uhr geöffnet. Beginn ist um 21 Uhr.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading