Konjunktur Deutscher Automarkt legt Rückwärtsgang ein

Der Frühlingsaufschwung am deutschen Automarkt ist vorbei: Im Mai wurden mit knapp 290 000 Neuwagen 4,8 Prozent weniger zugelassen als ein Jahr zuvor, wie das Kraftfahrtbundesamt (KBA) am Montag in Flensburg mitteilte.

 

Flensburg - Damit ist der Pkw-Markt seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch hauchzart mit 0,3 Prozent im Plus. Nach den Angaben wurden von Januar bis Mai in Deutschland 1,34 Millionen Autos neu zugelassen.

Anders als die anderen deutschen Marken setzen Porsche (+12,3 Prozent) und Audi (+5,8 Prozent) im Mai deutlich mehr Fahrzeuge ab als vor einem Jahr. Mercedes erreichte fast sein Vorjahresniveau (-0,1 Prozent), BMW/Mini gaben um 5,3 Prozent nach. Opel musste erneut ein kräftiges Minus von elf Prozent hinnehmen.

 

1 Kommentar