Koma nach Ski-Drama Erstes Foto vom Unfallort: Hier verunglückte Michael Schumacher

Genau hier stürzte Michael Schumacher so schwer, dass er seit dem Unfall im Koma liegt. Ein Foto von AFPTV zeigt jetzt die Unfallstelle. Foto: AFP

Schwer einsehbar, Felsen von Schnee verdeckt: Ein neues Foto zeigt genau die Stelle, an der Formel-1-Legende Michael Schumacher verunglückte.

 

Grenoble - Im Hintergrund das Fels-Massiv des Ski-Ortes Meribel, im Verdergrund eine hügelige Fläche, große Steine teilweise von Schnee bedeckt. Ein Foto zeigt jetzt genau die Stelle, an der Formel-1-Legende Michael Schumacher so tragisch verunglückte.

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister, der Ende 2012 nach einem dreijährigen Comeback seine Karriere beendet hatte, schwebt seit dem Unfall zwischen Leben und Tod. Er liegt auf der Intensivstation im künstlichen Koma. Zweimal wurde er wegen seiner schweren Kopfverletzungen operiert. Noch immer hat Schumacher Hirnblutungen, nachdem er mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt war. Sein Helm soll dabei zerborsten sein.

Am Freitagvormittag war Frau Corinna, Bruder Ralf und Vater Rolf zur Klinik in Grenoble gekommen, wo Michael Schumacher noch immer auf der Intensivstation liegt. Schumi hat an diesem Tag Geburtstag. Stars, Kollegen und Fans gratuliertem dem Formel-1-Star auf Twitter und Facebook und hängten Zettel mit bewegenden Zeilen an den Zaun der Klinik.

Die Universitätsklinik in Grenoble hat noch nicht entschieden, wann neue Informationen zum Gesundheitszustand von Michael Schumacher verbreitet werden. Es werde zunächst intern beraten, hieß es am Freitag aus dem Krankenhaus.

 

2 Kommentare