Körperverletzung beim Spiel Hannover-Fans treten auf Bayern-Fan ein

Gewalt beim Bayern-Spiel: Drei Hannover-Fans treten auf einen FC-Bayern-Anhänger an der Allianz Arena ein. Die Polizei kann einen 19-Jährigen sofort festnehmen. Der Polizeibericht.

 

München - Körperverletzungen beim Fußballspiel des FC Bayern München gegen Hannover 96: Bereits im Vorfeld wurde in der Innenstadt ein 19-jähriger Fan von Hannover 96 im Rahmen der Versammlung „Die Freiheit“ am Max-Joseph-Platz durch die dort eingesetzten Polizeikräfte festgenommen, weil er einem Teilnehmer der Versammlung ins Gesicht schlug und ihm gegen sein Bein trat. Darüber berichtet die Münchner Polizei. Der Hannover-96-Angehörige beteiligte sich kurzfristig als opponierender Teilnehmer und skandierte dort mit ca. 9 weiteren Fans aus Hannover Parolen gegen die Versammlung.

Im Bereich des Eingang Süd vor Tor 29 kam es, ebenfalls vor dem Spiel, zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans beider Fangruppierungen in deren Verlauf drei Täter gemeinschaftlich auf einen FC Bayern Fan eintraten. Ein 19-jähriger Hannover Fan konnte durch Einsatzkräfte als Täter festgenommen werden. Nach dem Spiel konnte im Rahmen der Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern ein Weiterer erkannt und festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 21-jährigen Hannover 96 Fan.

 

0 Kommentare