Knie-Operation droht Saison-Aus für Stuttgarter Mané

Knorpelschaden im Kine: VfB-Stürmer Carlos Mané. Foto: firo/Augenklick

Knorpelschaden im Knie: Carlos Mané vom VfB Stuttgart kommt wohl nicht um eine Operation herum. In jedem Fall ist die Saison für den Flügelstürmer beendet.

 

Stuttgart - Der Portugiese Carlos Mané vom Zweitligisten VfB Stuttgart muss wegen eines Knorpelschadens im Knie wohl operiert werden. "Es sieht so aus, als ob eine Operation notwendig ist", sagte VfB-Trainer Hannes Wolf am Karfreitag.

Der Flügelstürmer wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Auf dem Weg zur angepeilten Rückkehr in die Bundesliga ist Arminia Bielefeld am Ostermontag Stuttgarts nächste Hürde (20:15 Uhr/Sport1 und Sky).

"Ich erwarte, dass wir uns zerreißen, damit wir unseren Traum erfüllen können", sagte Wolf, der nicht glaubt, dass sich der enge Kampf an der Tabellenspitze negativ auf den VfB auswirkt: "Wir haben den Druck vom ersten Tag an, Braunschweig und Union haben ihn jetzt erst bekommen."

Ex-VfB-Profi Kevin Großkreutz, von dem sich die Stuttgarter nach dessen Verwicklung in eine Schlägerei Anfang März getrennt hatten, wünschte Wolf "alles Gute" für sein künftiges Engagement beim SV Darmstadt 98. "Es ist gut, dass er weiterkickt. Wir haben ein- bis zweimal geschrieben", sagte Wolf.

 

0 Kommentare