Klub-WM in Marokko Live-Ticker: Guangzhou Evergrande gegen den FC Bayern

Klub-WM in Marokko: Der chinesische Meister Guangzhou Evergrande wird gegen den FC Bayern als Heimmannschaft angeführt. Foto: twitter/@FCBayern // az

Der FC Bayern will bei der Klub-WM den ersten Schritt Richtung Titel machen. Im Halbfinale gegen Guangzhou Evergrande trifft Mario Götze gleich nach der Halbzeit zum 3:0.

 

Endstand: Guangzhou : FC Bayern  0:3

90. Minute Schlusspfiff! Die Bayern lassen Gnade walten und schlagen Guangzhou Evergrande mit 3:0, ein Sieg, der am Ende hätte deutlich höher ausfallen müssen. Der Vertreter des asiatischen Kontinents hatte hier nicht die Hauch einer Chance.

76. Minute Torschuss! Guangzhou Evergrande!. Es war ein Zusammenspiel der Einwechselspieler. Gao war auf der linken Seite über die Außenbahn vorgestürmt und legte dann quer in den 16er auf Rong. Der hält den Fuß dagegen, der Weg zum Tor war sowieso zu, der Ball trudelt harmlos ins Toraus.

63. Minute Und der nächste Freistoß für die Bayern, Alabas Hereingabe wird geklärt, so landet der Ball natürlich wieder in den Reihen der Bayern. Die spielen ihr Spiel hier locker, souverän herunter.

47. Minute Nach Angriff von Guangzhou: Direkt im Gegenzug legt Alaba für Götze auf. Der kommt auf der rechten Seite frei zum Abschluss und zimmert den Ball über Zeng ins lange Eck.

44. Minute Mandzukic mit dem 2:0 für Bayern: Und jetzt wirkt die Partie praktisch schon entschieden. Huang verliert den Ball und es geht schnell: Thiago in den Strafraum, mit einer perfekt getimten Flanke setzt er Mandzukic ein, der mit einem Kopfball aus dem Lehrbuch auf 2:0 für die Bayern erhöht.

Agadir - Der fünfte Titel im Jahr 2013 ist für den FC Bayern zum Greifen nah. Im Klub-WM-Halbfinale in Agadir sollte der chinesische Fußball-Meister Guangzhou Evergrande kein Hindernis für die Münchner sein. Prominentester Mann bei den Asiaten: Italiens Weltmeistertrainer Marcello Lippi.

Sollten die Münchner in das Finale einziehen, wartet dort der Sieger der Partie zwischen Atletico Mineiro und Raja Casablanca.

 

 

1 Kommentar