Klinsmann lockt in USA Löw sieht neue Chance für Schweinsteiger

Bundestrainer Joachim Löw und Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger. Foto: dpa/Archivbild

Bundestrainer Joachim Löw hofft auf eine Zukunft für Weltmeister Bastian Schweinsteiger beim englischen Rekordmeister Manchester United. Jürgen Klinsmann hofft hingegen auf dessen Wechsel in die Major League Soccer.

 

Erfurt - Bundestrainer Joachim Löw sieht für Bastian Schweinsteiger nach der Rückkehr ins Training von Manchester United eine neue Chance beim englischen Rekordmeister.

"Im Fußball gibt es manchmal eine plötzliche Wende, vielleicht denkt José Mourinho ein bisschen um, aufgrund nicht immer erfolgreicher Spiele bei Manchester United. Das wäre für den Bastian toll", sagte Löw beim DFB-Bundestag in Erfurt.

Schweinsteiger war in dieser Saison von Trainer Mourinho aussortiert worden, in dieser Woche aber wieder ins Teamtraining zurückgekehrt. "Ich glaube auch, er ist ein Spieler, der der Mannschaft helfen kann, der, wenn es drauf ankommt, Topleistungen bringen kann", sagte Löw über den 32-Jährigen.

Löws Vorgänger als Bundestrainer, Jürgen Klinsmann, hofft hingegen auf einen Wechsel des ehemaligen DFB-Kapitäns in die Major League Soccer.

"Es tut sich viel bei uns in den USA. Es wäre toll, weil es uns helfen würde, für die jungen Spieler so einen Spieler an der Seite zu haben", sagte der Trainer der US-Nationalmannschaft. "Wenn er Lust hätte, wäre das eine klasse Sache."

Schweinsteiger hatte vor seinem Abschiedsspiel aus der Nationalmannschaft Ende August gegen Finnland (2:0) einen Wechsel in die USA in der Winterpause als Option bezeichnet.

Schweinsteiger-Konkurrent Pogba verletzt

Eine Verletzung könnte Schweinsteiger in die Karten spielen: Superstar Paul Pogba hatte im Euorpa-League-Gruppenspiel bei Fenerbahce Istanbul (1:2) einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen und wurde ausgewechselt.

Damit ist ein Einsatz des Franzosen am Sonntag in der Premier League gegen Swansea City mehr als fraglich. Eine genaue Diagnose ist im Laufe des Freitags zu erwarten. Sollte Pogba tatsächlich nicht spielen können, steigen die Chancen auf einen Einsatz von Bastian Schweinsteiger.

Denn mit Ander Herrera (Rot-Sperre) fehlt aktuell ein weiterer Mittelfeldspieler. Schweinsteiger war am Montag überraschend ins Mannschaftstraining der Profis eingestiegen, nachdem Teammanager Jose Mourinho ihn monatelang ignoriert hatte.

"Es wird interessant zu sehen sein, ob Mourinho jetzt auf Schweinsteigers Dienste zurückgreift", schreibt sogar der Verein auf seiner Website.

 

0 Kommentare