Kinostart am 16. März 2017 "Die Schöne und das Biest": Neuer Trailer versprüht Charme und Witz

Im neuen Trailer zur Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest" wird einmal mehr deutlich, wie treu Regisseur Bill Condon dem Original geblieben ist. Die neuen Szenen versprühen jede Menge Magie.

 

Am 16. März 2017 ist es soweit: Die Realverfilmung des Disney-Klassikers "Die Schöne und das Biest" kommt in die deutschen Kinos. Mit Spannung wird die Neuauflage des Oscar-nominierten Streifens von 1991 erwartet. Im neu veröffentlichten Trailer gibt es etliche neue Szenen zu bestaunen, die jede Menge Charme und Witz versprühen und einmal mehr beweisen, dass Regisseur Bill Condon (61, "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht") sich nahe am Original orientiert hat.

Eine Zeitreise ins Jahr 1991


Belle (Emma Watson) und das Biest (Dan Stevens) Foto:(c) 2016 Disney Enterprises inc. All Rights Reserved.

In den neuen zweieinhalb Minuten sieht man Belle (Emma Watson) nicht nur in ihrem klassischen weiß-blauen Alltagskleid, sondern auch in der berühmten gelben Ballrobe, die sie beim Tanz mit dem Biest (Dan Stevens) trägt. Außerdem werden alle verzauberten Bewohner des Schlosses gezeigt: Madame Pottine, ihr Söhnchen Tassilo, Herr von Unruh und Lumière. Und man hört zum ersten Mal das Duett von Ariana Grande (23) und John Legend (38).

Kennern der Zeichentrickversion werden die meisten Sequenzen bekannt vorkommen. Man sieht Belle durch das Dorf schlendern und wie sie dabei auf Gaston (Luke Evans) trifft. Der Trailer offenbart die Szenen, wie Belles Vater ins Schloss kommt, ebenso wie Belle ihn dort findet und als Gefangene ablöst. Auch Belles erstes Aufeinandertreffen mit den verzauberten Schlossangestellten kommt vor und ihre Verfolgung durch das Wolfsrudel. Das Biest rettet sie, bleibt verletzt liegen und man hört Belle schließlich sagen: "Ich brauche deine Hilfe, du musst aufstehen!"

"Märchen schreibt die Zeit"


Gaston (Luke Evans, l.) und Le Fou (Josh Gad) Foto:Laurie Sparham © 2017 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved..

Schließlich sieht man die Annäherung der beiden. Als Belle die Bibliothek gezeigt bekommt, fragt sie das Biest: "Hast du wirklich jedes dieser Bücher gelesen?" Seine Antwort: "Na ja, ein paar sind auf Griechisch!" In einer weiteren lustigen Szene sieht man Gaston zu jemanden sagen: "Du bist das Prachtvollste, was mir je begegnet ist. Niemand verdient dich!" - nur um herauszufinden, das er dabei sich dabei selbst im Spiegel betrachtet.

In den abschließenden Szenenzusammenschnitten wird die Nummer "Sei hier Gast" im Schloss angedeutet, ebenso wie Gastons Gesangseinlage mit Le Fou (Josh Gad) im Dorfgasthaus. Zudem sieht man die Dorfbewohner mit Fackeln zum Schloss aufbrechen, nachdem Gaston "Wir töten das Biest" ruft. Bezaubernd ist hingegen der erste Blick auf den Tanz zwischen Belle und dem Biest. Wie heißt es so schön: "Märchen schreibt die Zeit"...

 

0 Kommentare