Kino-Kassenschlager "Die Tribute von Panem - Catching Fire" sprengt alle Erwartungen

Peeta Mellark (Josh Hutcherson, links) mit Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence, rechts) Foto: studiocanal

Kaum ein Film wurde in diesem Jahr so sehnsüchtig von den Fans erwartet wie der zweite Teil der "Tribute von Panem"-Reihe. Er legte das viertbeste Startwochenende aller Zeiten hin.

 

Los Angeles - Kaum ist der zweite Teil der "Die Tribute von Panem"-Reihe "Catching Fire" in den Kinos angelaufen, ist der Fantasy-Streifen auch schon auf Rekordjagd. Weltweit spielte der Film bereits 307,7 Millionen Dollar (rund 230 Mio. Euro) in den Kinos ein, wie die US-Zeitung "Hollywood Reporter" berichtet.

Davon allein 161 Millionen Dollar (rund 118 Millionen Euro) in den US-amerikanischen und kanadischen Kinos. Damit liefert der Film nicht nur den besten Novemberstart, sondern auch das vierbeste Startwochenende aller Zeiten ab. Besser waren bisher nur die Superhelden "Marvel's The Avengers" (207,4 Mio. Dollar), "Iron Man 3" (174,1 Mio.) und der letzte Teil der "Harry Potter"-Reihe (169,2 Mio.). Zum Vergleich, das Finale der "Twilight"-Saga, das im November 2012 gestartet war, schaffte es auf 142,8 Millionen Dollar (rund 105 Mio. Euro).

"Catching Fire" dürfte damit noch erfolgreicher werden als sein Vorgänger "Die Tribute von Panem: The Hunger Games". Der erste Teil der Bestseller-Verfilmung hatte weltweit 691,2 Millionen Dollar (rund 510 Mio. Euro) eingespielt.

 

0 Kommentare