Kinder in der Altstadt Die kleine Hexe im Marionettentheater

Am Freitag wird das Stück die kleine Hexe nach Otfried Preußler gezeigt. Foto: Münchner Marionettentheater/oh

Die kleine Hexe von Otfried Preußler wird am Freitag, 2. August, im Marionettentheater gezeigt. Das Stück ist für Kinder ab fünf Jahren.

 

Altstadt - Die kleine Hexe ist erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und deshalb noch zu jung, um in der Walpurgisnacht beim Hexentreffen der großen Hexen teilzunehmen.

Dabei möchte sie so gerne mit auf dem Blocksberg tanzen! Auch Abraxas, der weise Rabe und ihr bester Freund, kann sie davon nicht abhalten.

Sie fliegt trotzdem auf den Blocksberg und tanzt mit den großen Hexen um das Hexenfeuer. Fast wäre es gut gegangen - aber eben nur fast.

Denn die kleine Hexe wird von der bösen Wetterhexe Rumpumpel entdeckt und an die Oberhexe verraten. Erst wird die kleine Hexe tüchtig geschimpft, aber dann verspricht ihr Rumpumpel, dass sie im nächsten Jahr vor dem Hexenrat geprüft wird.

Wenn sie dann zeigen kann, dass sie eine gute Hexe ist, soll sie aufgenommen werden in den Kreis der großen Hexen.

Also macht sich die kleine Hexe daran, eine besonders gute Hexe zu werden... Ob das gut geht? 

Wer wissen möchte, wie die kleine Hexe das anstellt, kann sich am Freitag, 2. August, um 15 Uhr im Marionettentheater die Geschichte der kleinen Hexe anschauen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro, für Kinder bis 14 Jahren 8 Euro.

Karten können unter der Tickethotline 265712 bestellt werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading