Kimberlys Klatsch Gute Taten zum Mittag

Ladies only (v.l.): Clarissa Käfer, Regine Sixt und Andrea Schöller. Foto: BrauerPhotos, S.Brauer

Ein Ladies Lunch (wovon es neuerdings viele gibt) hilft krebskranken Frauen. TV-Ärztin Kühnemann berichtet bei Käfer von ihren eigenen Leiden. Und zwei Männer sind seltsamerweise auch vor Ort.

 

Es war die vielleicht lauteste, lustigste, aber womöglich auch wichtigste Veranstaltung der Woche: Der Ladies Lunch von Estée Lauder bei Käfer zugunsten von DKMS Life bewies, dass auch Charity Spaß machen kann.

Das Anliegen an diesem Dienstagmittag: Lebensfreude für krebskranke Frauen! „Mona Lisa“-Moderatorin Marina Ruperti sprach zu 100 hochkarätigen Gästen (Benefiz-Tischkarte für 150 Euro), Schauspielerin Ulrike Kriener sendete eine Grußbotschaft, und Charlotte Knobloch erzählte aus ihrem sehr bewegten Leben. Auch Mietwagen-Königin Regine Sixt genoss den Ladies Lunch: „Ich finde solche Termine toll, bin ja selbst Netzwerkerin.“

Beste Botschafterin: TV-Ärztin Antje-Katrin Kühnemann. Sie ist selbst an Brustkrebs erkrankt. Woher nimmt sie die Kraft? Die Münchnerin: „Ich war schon immer taff. Ich habe mich entschieden, mein Schicksal anzunehmen und nicht infrage zu stellen.“ Ihr Gesicht schmerze schlimm: „Ich habe eine seltene Komplikation. Die Infusionen gegen die Metastasen haben meinen Kieferknochen zerstört. Alles ist geschwollen, blau und tut weh – aber ich habe gelernt, es wegzuschminken. Wichtig ist es für mich, keine Angst zu haben. Das Leben ist zu schön."

Nach einem Bellini-Cocktail wurde für die Ladies ein Drei-Gänge-Lunch (Garnelen-Auberginen-Cappuccino, Perlhuhn mit Erbsenrisotto und Erdbeeren-Parfait) aufgetischt. Strahlender Mittelpunkt: Hausherrin Clarissa Käfer, die nach der Geburt ihrer Zwillinge Nikolas und Raphael wie das blühende Leben ausschaut: „Ich bin überglücklich! Diese Woche kommen die beiden Kleinen endlich aus der Klinik nach Hause. Nach der Frühgeburt haben sie toll zugenommen und sind vital. Mein Mann Michael und ich erleben gerade, wie sich unsere Prioritäten enorm verschieben – und das fühlt sich wundervoll an."

Wie hat sie ihre Top-Figur so schnell zurück bekommen? Die Neu-Mami: „Durch das Stillen! Außerdem hatte ich während der Schwangerschaft null Gelüste.“

Von Kindern träumt manchmal auch Gitta Saxx. Nach ihrer Familiensehnsuchts-Beichte im RTL-Dschungel kann sie das Thema allerdings langsam nicht mehr hören: „Mir schreiben viele Männer, aber auch einige Freaks. Ich glaube, ich schaffe mir jetzt erstmal einen Hund an. Der freut sich, wenn ich heim komme – und ist nicht so anstrengend.“

Ein Mann war beim Ladies Lunch übrigens auch anwesend, wenngleich ihn keine(r) wahrnahm: Uli Hoeneß. Der Bayern-Präsident lunchte mit Fakten-Mann Helmut Markwort in einer hinteren Ecke.

 

0 Kommentare