Kim Kardashian "Man muss über sich selbst lachen können"

Kim Kardashian geht auch im Werbespot für T-Mobile ihrem Hobby nach: Selfies schießen Foto: T-Mobile

Kim Kardashian wird gerne belächelt. Im Interview mit spot on news gab der Reality-Star nun zu, dass man aber vor allem über sich selbst lachen können sollte.

 

Über Reality-Megastar Kim Kardashian (34, "Keeping Up With The Kardashians") wird viel geschmunzelt in Amerika. Vor allem deshalb, weil es die 34-jährige Ehefrau von Skandal-Rapper Kanye West angeblich ohne irgendein erkennbares Talent zur Multimillionärin geschafft hat.

Doch eines müssen selbst Kardashian-Kritiker anerkennen. Die Frau weiß, wie man sich zum richtigen Zeitpunkt in Szene setzt. So ist sie an diesem Super Bowl Sonntag in den USA in einem T-Mobile-Werbespot zu sehen, in dem sie sich über ihre Selfie-Sucht lustig macht.

Gegenüber der Nachrichtenagentur spot on news gab Kardashian jetzt zu, dass es ihr nichts ausmache, sich "ab und zu auch mal über sich selbst lustig zu machen, denn man muss auch mal über sich lachen können", so Kardashian, die in dem Spot verloren gegangenen Datenmengen von Telefonanbietern nachweint.

Der Werbespot fällt passend in einen Zeitraum, da "Kim K." ein neues Buch herausbringt, das - wie kann es anders sein - Kardashians Selfies porträtiert. "Ich bin süchtig nach Selfies und die Idee eines Selfie-Buches hat mir gut gefallen", sagte die 34-jährige Geschäftsfrau.

Ein weniger erfreuliches Thema dieser Tage ist das Gerücht, ihr Stiefvater, der ehemalige Olympiasieger im Zehnkampf, Bruce Jenner, wolle sich in eine Frau umoperieren lassen. Zu dem Thema sagte Kardashian in einem Radion-Interview: "Er ist unser Vater. Wir unterstützen ihn alle, egal, was auch passiert. Es ist seine Geschichte. Und er wird darüber reden, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist", so Kardashian weiter. Bruce Jenner war mit Kardashians Mutter Kris Jenner verheiratet. Das Paar hatte sich im letzten Jahr getrennt.

 

0 Kommentare