Keine Konkurrenz Beau Bridges: "Mein Bruder Jeff ist mein bester Freund"

Beau Bridges bei der Academy of Television Arts & Sciences in Hollywood 2013 Foto: Frank Micelotta/Invision/AP

Schauspieler Beau Bridges löst sich immer mehr aus dem Schatten seines Bruders Jeff. Der 71-Jährige hat mit seinen TV-Serien "The Millers" und "Masters of Sex" großen Erfolg.

 

Los Angeles - So ein bisschen stand er immer im Schatten seines "kleinen" Bruders, Oscar-Gewinner Jeff Bridges (63). Doch in letzter Zeit scheint Beau Bridges (71) ein wenig die Oberhand zu gewinnen. Das liegt wohl auch daran, dass die beiden neuen TV-Serien von Beau Bridges ("The Millers" und "Masters of Sex") in den USA großen Anklang beim Publikum finden.

Auch wenn beide im Film-Business tätig sind, als Konkurrenten fühlen sich die beiden Brüder nicht. "Mein Bruder Jeff und ich sind beste Freunde", erklärt der fünffache Vater im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

"Wir verbringen jedes Jahr Thanksgiving und Weihnachten zusammen. Thanksgiving wird bei uns gefeiert, Weihnachten bei Jeff. Die gesamte Familie kommt zusammen, mit allen Kindern und Enkelkindern, es ist ein großes Fest."

Zudem sei er "ungemein stolz" auf Jeff, und telefoniere mindestens "ein- bis zweimal in der Woche mit ihm".

Und was macht diese Bruderliebe so speziell? "Mein Vater (der legendäre Lloyd Bridges, Anm. d. Red.) hat uns in frühen Jahren an die Schauspielerei heran geführt. Es ist eine Liebe, die wir ein Leben lang geteilt haben. So etwas verbindet", verrät der große Bruder weiter.

 

0 Kommentare