Keine Koalition Ude warnt Freie Wähler

Der Münchner Oberbürgermeister und SPD-Spitzenkandidat für die bayerische Landtagswahl 2013 hat die Freien Wähler vor einer Koalition mit der CSU gewarnt. Foto: Lennart Preiss, dapd

Der Münchner Oberbürgermeister und SPD-Spitzenkandidat für die bayerische Landtagswahl 2013 hat die Freien Wähler vor einer Koalition mit der CSU gewarnt.

 

München – Sie müssten sich fragen, „ob sie nach dem Niedergang der FDP der nächste Steigbügelhalter sein wollen, der diese Liaison nicht übersteht“, sagte Ude am Mittwoch im Bayerischen Rundfunk. SPD, Grüne und Freie Wähler stimmten zu 80 Prozent überein.

„Weil die Freien Wähler eine kommunale Kraft sind und ich zeitlebens ein Kommunalpolitiker war, haben wir da schon einmal eine wichtige Blutsverwandtschaft“, sagte Ude. Dagegen hatte Freie-Wähler-Fraktionschef Hubert Aiwanger am Vortag Differenzen in der Schulpolitik und beim Ausbau des Münchner Flughafens betont und SPD wie CSU einen Zickzackkurs vorgeworfen.

 

7 Kommentare