Kein Schnee im Dezember Meteorologen bestätigen: Weiße Weihnacht fällt aus

Dieses Jahr wird's wohl nichts mit Schnee an Heiligabend - das sagen zumindest die Meteorologen. (Archivbild) Foto: dpa

Zum Weihnachtsfest gehört die die Schneelandschaft genauso dazu, wie der Christbaum oder die Bescherung. Doch die Meteorologen machen alle Hoffnungen auf verschneite Feiertage in Bayern zunichte. Heuer wird der Winter äußert mild.

 

München - Jetzt ist es amtlich: Weiße Weihnacht fällt in diesem Jahr aus! An Heiligabend und den folgenden Feiertagen wird bei Temperaturen bis 13 Grad eher ein Frühlingslüftchen in Bayern wehen. "Es wird auf alle Fälle mild", sagt Volker Wünsche vom Deutschen Wetterdienst in München am Donnerstag. Leichten Frost erwarten die Meteorologen nachts allenfalls in den Mittelgebirgen und den Alpen.

Schneien wird es nur oberhalb von 1500 Metern, "wenn es überhaupt Niederschlag gibt", so Wünsche. Die Sonne dürfte sich an Weihnachten rar machen. "Die Wolken dominieren", sagte der Leiter der Münchner Wetterdienst-Niederlassung. Allenfalls am Alpenrand könne die Sonne durchblitzen.

Auch nach Weihnachten geben die Karten eine Wetteränderung nicht her. "So richtig ist keim Umschwung in Sicht", meinte Wünsche. Die Ursache dafür seien Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik, die milde Luft aus Südwesteuropa nach Bayern schaufeln.

In Teilen Deutschlands kämpfen Allergiker bereits jetzt mit den Folgen von Pollenflug - die Haselnuss ist es. Etliche schlagen sich mit Fließschnupfen und Bindehautentzündung bis hin zu Asthma herum. Für Bayern gab der Wetterdienst jedoch Entwarnung. Nach dem Pollenflug-Gefahrenindex ist der Freistaat vorerst nicht betroffen.

 

0 Kommentare