Kein erzieltes Tor Bayern-Spieler noch mit Ladehemmung bei der EM

Etliche Großchancen, kein Tor: Bayerns Thomas Müller gegen Nordirland. Foto: dpa

Die deutsche Nationalmannschaft kommt offensiv noch nicht richtig in Tritt. Die Spieler vom Bundesliga-Aushängeschild Bayern München haben in der Vorrunde sogar kein einziges Mal getroffen.

 

Berlin/Paris - Die Bundesliga-Profis haben bei der Fußball-EM noch Ladehemmung. Kein einziger Spieler des FC Bayern München konnte sich in der Vorrunde in die Torschützenliste eintragen.

Insgesamt erzielten die in Deutschland beschäftigten Fußballer nur sechs Treffer und damit insgesamt genau so viele wie die in Frankreich eingesetzten Akteure von Champions-League-Sieger Real Madrid. Gareth Bale (3), Cristiano Ronaldo (2) und Luka Modric trafen für ihre Teams. Bei der WM 2014 hatten die Münchner mit 18 Toren noch den Tore-Spitzenwert vor Spielern des FC Barcelona (10) geliefert.

Augenscheinlich wird die Bundesliga-Ladehemmung beim Blick auf die bislang drei deutschen Torschützen. Shkodran Mustafi (FC Valencia), Bastian Schweinsteiger (Manchester United) und Mario Gomez (Besiktas Istanbul) spielen alle im Ausland. Aus der Bundesliga oder der 2. Liga trafen: Jon Dadi Bödvarsson (Island/Kaiserslautern), Admir Mehmedi (Schweiz/Leverkusen), Fabian Schär (Schweiz/Hoffenheim), Alessandro Schöpf (Österreich/Schalke) sowie die Ungarn Zoltan Stieber (Nürnberg) und Adam Szalai (Hannover).

 

19 Kommentare