Kein eigenes Klo Wohnungsnot in München: Dieses Zimmer schießt den Vogel ab

Wer hier einziehen möchte, sollte das nötige Kleingeld besitzen. Foto: Immobilienscout24

München boomt - sehr zum Leidwesen vieler Wohnungssuchenden. Ein freches Kaufangebot auf Immoscout24 verdeutlicht die angespannte Lage des Münchner Wohnungsmarktes nochmals drastisch - und macht schlichtweg sprachlos.

Schwabing - München liegt im Trend, das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Stadt wächst und wächst - und mit ihr auch die Anzahl der Wohnungssuchenden, die teilweise zu verzweifelten Maßnahmen greifen, um eine Bleibe zu finden.

Ein Kaufangebot auf Immoscout24 sorgt deshalb momentan für Kopfschütteln bei Internet-Usern. Angeboten wird ein 13 qm2 kleines Zimmer - ohne eignes Klo, eigener Dusche oder einem eigenen Waschbecken. Der Kaufpreis liegt bei 214.500 Euro, was einem Quadratmeterpreis von stolzen 16.500 Euro entspricht.

Kein eigenes Badezimmer

Die Maklerin deklariert das gefängniszellengroße Zimmer in Schwabing als "schnuckelige Einheit", welche "sehr hübsch" mit Bett, Schrank, Regal und Lampe eingerichtet ist. Zur Info: Bad und Flur muss man sich mit den anderen Bewohnern der Wohnung teilen.

Es bleibt abzuwarten, ob sich jemand auf das mutige Kaufangebot der Maklerin meldet. Traurig ist in jedem Fall, dass eine Anzeige dieser Art in München definitiv kein Einzelfall ist. Bleibt wohl nur eines übrig: allen Wohnungssuchenden, die sich in München niederlassen wollen, viel Glück und viel Erfolg zu wünschen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

43 Kommentare

Kommentieren

  1. null