Katze springt in Schalte Dieses TV-Interview geht mächtig schief - das Netz feiert

Der Kater hatte offensichtlich auch Lust, mal im Fernsehen zu kommen. Foto: Screenshot Twitter

Ein polnischer Historiker wird für eine TV-Sendung zum Status der PiS-Partei befragt. Doch das Interview verläuft anders als geplant - dem Kater des Mannes sei Dank.

Ein unbeabsichtigter Auftritt vor laufender Kamera hat einem polnischen Kater Weltruhm verschafft. Lisio war während eines TV-Interviews mit seinem Herrchen, dem polnischen Professor Jerzy Targalski, auf dessen Schultern gesprungen. Ein Video der Szene verbreitete sich rasend schnell im Internet. "Aus der ganzen Welt kommen Reaktionen", so der niederländische TV-Journalist Rudy Bouma.

Bouma hatte den Warschauer Professor für das renommierte TV-Nachrichtenmagazin "Nieuwsuur" als Anhänger der regierenden PiS-Partei im Zusammenhang mit der Justizreform in Polen interviewt. Plötzlich aber sprang der Kater auf die Schultern des Professors, blieb dort sitzen und leckte sogar am Ohr des Mannes.

Der ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Das Katzen-Intermezzo wurde nicht im TV ausgestrahlt. Reporter Bouma verbreitete das Video aber über Twitter - und bekam zahlreiche Reaktionen, die den Professor für seine Ruhe und stoishe Gelassenheit feiern.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null