Katastrophe im Mittelmeer Gedenken an die Ertrunkenen

Letzte Woche fand bereits eine Mahnwache am Max-Joseph-Platz statt. Foto: Linda Jessen Foto: Linda Jessen

Ein stilles Gedenken an die Opfer der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer findet am Donnerstag, 30. April, um 11.15 Uhr an der Städtischen Willy-Brandt-Gesamtschule statt.

Hasenbergl - Jeder der Schülerinnnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer wird zum Gedenken an einen ertrunkenen Flüchtling eine Blume im Pausenhof niederlegen.

Im Rahmen der Projektwoche mit dem Thema „Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage“ hatte sich die Schulgemeinschaft von 20. bis 24. April in vielfältiger Form mit der Situation und dem Leben der Menschen in den Ländern beschäftigt, in denen Not herrscht und Kriege oder Diktatoren das Leben der Menschen bedrohen.

Bestürzt von der Katastrophe im Mittelmeer, wollen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler ein deutliches Zeichen setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null