Doha - Bei einer möglichen Ausweitung der Fußball-WM 2022 in Katar auf 48 Teams könnten laut Medienberichten der Oman und Kuwait als mögliche Co-Gastgeber hinzukommen. Es sei aber noch keine Entscheidung getroffen, sagte Vize-Organisationschef Nasser Al Khater. "Wir wiederholen unsere Position, dass Katar sich darauf vorbereitet, ein Turnier mit 32 Mannschaften auszurichten", sagte Al Khater der dpa. Es solle eine WM sein, die die Leute der Region repräsentiert. Egal ob sie von Katar ausgerichtet wird oder geteilt mit Nachbarn in der Region.