Kampfansage an Kollegen "The Voice of Germany": Mark Forster ersetzt Andreas Bourani

Der Jury-Nachfolger für Andreas Bourani steht fest: Mark Forster tritt bei "The Voice of Germany" in die Fußstapfen des Vorjahressiegers. Und er macht gleich eine Kampfansage an seine Jury-Kollegen...

 

Mark Forster (33, "Chöre") ist der Neue in der "The Voice of Germany"-Jury. Das gab die ProSiebenSat.1-Sendergruppe am Mittwoch bekannt. Der beliebte Singer-Songwriter ersetzt zur neuen Staffel im Herbst Vorjahressieger Andreas Bourani (33, "Hey"). Der hatte seinen Rücktritt bereits Ende vergangenen Jahres bekanntgegeben. Für Forster ist der Jury-Stuhl jedoch kein unbekannter Platz. In den letzten zwei Jahren war er bereits Juror bei "The Voice Kids". (Mark Forsters Album "Tape" können Sie hier streamen, herunterladen oder bestellen)

An die alten Hasen auf dem "TVOG"-Stuhl (Samu Haber, Yvonne Catterfeld, Smudo und Mich Beck) schickt Forster gleich mal eine Kampfansage: "Mein Respekt vor den Coach-Kollegen ist groß, aber meine Ausbildung an der 'The Voice Kids'-Uni war ziemlich gut: Team Mark hat Bock!" Seinen Juroren-Posten bei "The Voice Kids" räumt Forster übrigens deswegen nicht. Im Frühjahr nimmt er auch dort wieder im roten Stuhl Platz.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading