Kaderplanungen der Löwen Aigner, Belkahia und Co.: Wen holt der TSV 1860 noch?

Zwei Ex-Löwen sind wieder im Gespräch einer ist zu einem anderen Ex-Verein zurückgekehrt (v.l.): Michael Liendl, Stefan Aigner und Kai Bülow, frühere Profis des TSV 1860. Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 kann seine Kaderplanung dank zwei Millionen Euro von Investor Hasan Ismaik vorantreiben. Neben Stefan Lex und Quirin Moll werden weitere Spieler gehandelt - auch drei potenzielle Rückkehrer.

München - Herzlich willkommen bei den Löwen - eine Begrüßung, die in den letzten Tagen bereits Stürmer Adrian Grimaldi zuteil wurde und demnächst wohl auch Außenangreifer Stefan Lex (FC Ingolstadt 04) und Quirin Moll (Eintracht Braunschweig) gelten dürfte.

Zudem sind bei den Sechzgern nach der Einigung mit Investor Hasan Ismaik, der zwei Millionen Euro in Form von Genussrechten zur Verfügung stellt, auch weitere Akteure im Gespräch - darunter auch zwei potenzielle Rückkehrer. Die AZ gibt einen Überblick und zeigt, wie die Chancen stehen.

Stefan Aigner: Urlöwe nach USA-Aus zurück

Die schillerndste Figur unter den Ex-Löwen: Stefan Aigner. Im Sommer 2016 seine umjubelte Rückkehr von Bundesligist Eintracht Frankfurt. "Ich bin kein Messias, nur der Aiges", erklärte er nach seinem Wechsel zurück auf Giesings Höhen, die Erwartungen schossen trotzdem ins Unermessliche.

Seinem guten Start folgte eine langweirige Verletzung, sein frustrierter Rückzug vom Kapitänsamt und schließlich der Abstieg unter Coach Vitor Pereira. Nach seinem Abenteuer bei den Colorado Rapids ist Aigner zurück in München und hat sich selbst bei den Sechzgern ins Spiel gebracht. Seine Gehaltsforderungen sollen für Drittliga-Verhältnisse keinen Rahmen sprengen, aber dennoch ist ein weiteres Aigner-Comeback ungewiss. Ein Gespräch mit Trainer Daniel Bierofka soll eine Entscheidung herbeiführen. Tendenz: "Aiges" kehrt nicht zurück.

Kai Bülow: Rückkehr aus Karlsruhe?

Durch seinen 2:1-Last-Minute-Treffer im Rückspiel gegen Holstein Kiel 2014/15 zum Relegationsretter geworden. Vor der abgelaufenen Saison folgte der bereits 32-jährige Innenverteidiger dem Ruf von Ex-1860-Sportchef Oliver Kreuzer und schloss sich dem Karlsruher SC an, wo er mit Licht und Schatten wirkte und mit dem KSC den Aufstieg in der Relegation verpasste. Eine Rückkehr gilt als unwahrscheinlich, zumal der gebürtige Rostocker noch einen Vertrag bis 2019 besitzt und Ablöse kosten würde.

Peter Kurzweg: Die "Axt von Giesing"

Wie die "Bild" schreibt, könnte Peter Kurzweg von Union Berlin wieder an die Grünwalder Straße kommen. Der 24-jährige Linksverteidiger und Ex-Löwe, der aus seiner Zeit bei 1860 (2010 bis 2015) und seiner Zweikampfhärte den Spitznamen "Axt von Giesing" trug, wechselte im vergangenen Sommer von den Würzburger Kickers zu Union Berlin, kam aber nur auf sieben Einsätze bei den Eisernen. Würde als Ex-Löwe und gebürtiger Dachauer durchaus ins Profil passen, nach AZ-Informationen aber nicht Sechzigs Erste Wahl.

Efkan Bekiroglu: 1860-Interesse verbrieft

Der TSV 1860 und Efkan Bekiroglu - eine Geschichte mit mehreren Kapiteln. Schon in den vergangenen Transferperioden stand der Offensivspieler des FC Augsburg II auf dem Zettel der Sechzger. Der Deutsch-Türke und die Giesinger standen bereits kurz vor einer Einigung im vergangenen Winter, dann wurde Bekiroglu bei den Profis nominiert. Dort konnte er zwar nicht Fuß fassen, hat durch seine elf Treffer und zehn Assists in 33 Regionalliga-Partien allerdings das Interesse einiger Klubs geweckt. Bierofka würde ihn sicherlich weiter gerne verpflichten, ob es klappt und Efkiroglu ein Löwe wird, hängt von den Verhandlungen aller Beteiligter ab.

Semi Belkahia: Innenverteidiger-Talent für 1860?

Nachdem Heidenheims Kevin Kraus den Sechzgern abgesprungen und zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt ist, will Bierofka weiterhin einen Innenverteidiger. Während Bülow wohl nicht kommen wird, könnte der 19-jährige Deutsch-Tunesier im Schatten von Kapitän Felix Weber und dessen Vize wie Nebenmann Jan Mauersberger reifen und sich bei den Löwen weiterentwickeln. Gut möglich, dass der junge Verteidiger vom VfR Garching in den kommenden Tagen bei den Sechzgern aufschlagen wird.

Lesen Sie auch: Michael Liendl kehrt zu ehemaligem Verein zurück

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null