Kabarettist ausgezeichnet Für seine Hilfe in Syrien: Caritas ehrt Christian Springer

 Foto: AZ

Der 50-Jährige engagiert sich für Flüchtlinge - und bekam dafür nun die Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold.

 

München - Zum „Zeichen der Anerkennung und dankbaren Wertschätzung für sein Engagement in Syrien“ ist der Münchner Kabarettist und Orienthelfer Christian Springer gestern Abend mit der Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold geehrt worden.

Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising. Für Christian Springer hat die Medaille eine ganz besondere Bedeutung. „Persönlich rührt mich diese Ehrung sehr, da meine Münchner Familie eng mit Pater Rupert Mayer verbunden war“, sagt er. „Meine Onkel haben bei ihm ministriert.“

Die Großtante sei für den Blumenschmuck in der Kirche St. Michael zuständig gewesen. Ein Foto, das ihr der katholische Widerstandskämpfer (1876 – 1945) schenkte, begleitet Springer bis heute auf seinen Hilfsreisen nach Syrien und in die Flüchtlingslager Libanons – „eingelegt in meinen Reisepass“.

 

1 Kommentar