Jurorin bei Let's Dance Ohne Perücke: Motsi Mabuse zeigt echte Haare und Ehemann Evgenij

Motsi Mabuse mit Ehemann Evgenij Voznyuk. Ihre besten Haar-Styles gibt es in der Fotostrecke... Foto: BrauerPhotos

Trägt Motsi Mabuse bei "Let's Dance" eine Perücke oder sind das ihre echten Haare? Wie sieht ihr Ehemann Evgenij Voznyuk aus? Und zeigt das Jury-Mitglied der RTL-Tanzshow auch ihre Tochter in der Öffentlichkeit? Die AZ klärt auf: So tickt Motsi Mabuse privat.

 

Sie ist die, die scheinbar immer gute Laune hat. Seit 2011 sitzt die ehemalige Profi-Tänzerin bei "Let's Dance" in der Jury und unterhält mit ihrer extrovertierten und herzlichen Art ein Millionenpublikum. Motsi Mabuse ist verheiratet und hat mit Ehemann Evgenij Voznyuk eine Tochter, die im August 2018 zur Welt kam. Fotos, die das Gesicht des Mädchens zeigen, hat die 38-jährige Mutter bislang nicht veröffentlicht.

Mit ihrer neuen Rolle als Mutter hat sich Motsi allerdings nicht immer leicht getan. "Ich wollte einfach nichts falsch machen, weshalb ich auch viel geweint habe. Aber von heute auf morgen ging es dann plötzlich", sagte sie der Zeitschrift "Gala". Mittlerweile sei diese Phase aber vorüber. "Mein Mann sagt, die Kleine und ich sind wie siamesische Zwillinge. Wenn er nach Hause kommt, machen sie und ich immer das Gleiche: essen, schlafen und weinen."

Motsi Mabuse trägt Perücke oder Haarverlängerung

Bei öffentlichen Auftritten fällt vor allem ihre Haarpracht auf. Motsi Mabuse ist die Frau mit den vielen Frisuren. Was aber viele gar nicht wissen: Motsi Mabuse trägt entweder eine Haarverlängerung oder eine Perücke! Mit ihren echten Haaren zeigt sich die "Let's Dance"-Jurorin nur sehr selten - hier hat sie beim Baby-Spaziergang eine Ausnahme gemacht. 

Sommer-Urlaub: Motsi Mabus zeigt ihre echten Haare

Im coolen Strandoutfit zeigt sich Motsi Mabuse auf Instagram und mit sommerlichem Kurzhaar-Afro. "Ich, ich selbst und mein Afro tranken gerade auf", schreibt die 38-Jährige.

Herkunft von Motsi Mabuse

Gebürtig kommt die Südafrikanerin aus dem Dörfchen Mankwe. Als sie fünf Jahre alt ist, zieht ihre Familie in Südafrikas Hauptstadt Pretoria, wo ihr Vater eine eigene Anwaltskanzlei eröffnet, die später einmal Motsi übernehmen sollte. Doch Motsi bricht das Jura-Studium bereits nach kurzer Zeit ab - wegen ihrer Tanzkarriere. 

Mit 18 Jahren lernt sie den deutschen Profi-Tänzer Timo Kulczak kennen, der nicht nur Tanz-, sondern auch Lebenspartner wird. Dafür zieht Motsi nach Aschaffenburg. Gemeinsam tanzt das Paar eine erfolgreiche Karriere aufs Parkett: Zweimal werden sie deutscher Meister. 

Motsi Mabuse vermisst ihre Eltern

Nach der Geburt ihrer Tochter habe sie viel Unterstützung von ihrer Mutter gehabt. Doch diese musste recht bald wieder zurück nach Südafrika reisen. "Sehr weit auseinander zu leben und Visa-Gesetze trennen uns als Familie. Ich höre Menschen immer so leichtsinnig über ihre Eltern sprechen, aber manche von uns wissen jeden Moment mit ihren Eltern zu schätzen. Sie hat mir so mit dem Baby geholfen. Es fühlt sich unfair an", schrieb die Tänzerin dazu auf Instagram. Schon öfter offenbarte Motsi, dass sie sich danach sehnt, in der Nähe ihrer Eltern in Südafrika zu sein. 

Hämische Kommentare für Schwangerschafts-Pfunde

Neben den familiären Problemen beschäftigte die Tänzerin ein weiteres Thema nach der Schwangerschaft: Sie erntete hämische Kommentare für die Pfunde, die sie währenddessen zugenommen hatte. "Frauen in der Schwangerschaft müssen erst gar nicht an so einer Diskussion über ihren Körper teilnehmen", sagte die 38-Jährige der "Gala". "Wir sind alles Frauen mit verschiedenen Figuren und reagieren in einer Schwangerschaft jeweils ganz anders." 

Das Gewicht einer Frau sei etwas sehr Persönliches - und das gelte besonders in der Schwangerschaft. "Body Shaming" von Frauen in der Schwangerschaft sei "traurig und widerlich", schrieb die gebürtige Südafrikanerin bei Instagram.

Gewicht von Motsi Mabuse: Sie hat 14 Kilo abgenommen

Mittlerweile hat Motsi schon 14 Kilo wieder abgenommen - mithilfe von Weight Watchers. "Mein Kind steht an erster Stelle, ich gehe sehr bewusst mit meiner Zeit um und setze klare Grenzen und Prioritäten. Genau das ist auch das A und O bei der Ernährungsumstellung mit WW", offenbart sie ihr Geheimnis. 

Zwar möchte sie noch weitere Pfunde abnehmen, doch mache sie sich deswegen keinen Stress. "Ich fühle mich wieder wohl und stark."

Ehe-Aus mit Exmann und Tanz-Ruhestand

2010 will die damals 28-Jährige in den Tanz-Ruhestand gehen. Doch lange hält sie es nicht aus. Bereits nach wenigen Monaten feierte sie ihr Comeback - Mit einem neuen Partner: Evgenij Voznyuk. Nach vier Jahren ist es dann aber wirklich soweit. Die Tänzerin beendete 2014 ihre Tanz-Karriere und mit ihr auch die Ehe mit Timo Kulczak. 

Seit 2015 sind Motsi und ihr ehemaliger Tanzpartner, Evgenij Voznyuk, ein Paar, seit 2017 verheiratet und seit vergangenem Jahr Eltern. 

Lesen Sie auch: Oliver Pochers Freundin ist auch bei "Let's Dance" dabei

Lesen Sie auch: Pascal "Pommes" Hens zeigt seine Ehefrau und Kinder

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading