Jugendliche Pöbler Mann hilft Asylbewerbern - mit Holzlatte bewusstlos geschlagen

, aktualisiert am 14.07.2016 - 15:50 Uhr
Der 39-Jährige wurde von einer Gruppe Jugendlicher bewustlos geschlagen (Symbolbild). Foto: dpa

Ein 39-Jähriger beobachtet, wie eine Gruppe Asylbewerber angepöbelt wird. Als er die Pöbler zur Rede stellt, wird er mit einer Holzlatte bewusstlos geschlagen.

 

München - Der 39-jährige Lagerist war am Freitagabend auf dem Heimweg, als er am Werner-Egk-Bogen in Freimann beobachtete, wie vier bis fünf Jugendliche eine Gruppe von dunkelhäutigen Asylbewerbern anpöbelte.

Der deutsche Staatsbürger mit afrikanischen Wurzeln entschloss sich, die Jugendlichen anzusprechen. Er forderte sie auf, "die Leute aus Somalia in Ruhe zu lassen". Es gelang ihm zunächst sogar, die Situation zu befrieden. Die Jugendlichen entfernten sich. Als auch der Lagerist seinen Heimweg fortsetzte, bemerkte er kurz darauf einen Jugendlichen aus der Gruppe neben sich. Der entriss ihm plötzlich seine Aktentasche und lief davon. Der 39-Jährige nahm die Verfolgung auf und rannte in einen Hinterhof. Dort gelang es ihm, den Jugendlichen einzuholen und ihm die Tasche wieder abzunehmen.

Der Rest der Gruppe attackierte daraufhin den Lageristen. Das Letzte woran er sich erinnern kann, ist, dass er mit einer Holzlatte niedergeschlagen wurde. Am Boden liegend erlitt er mehrere Fußtritte gegen sein Gesicht.

Die Fußtritte waren so stark und zahlreich, dass er das Bewusstsein verloren haben muss. Ein Anwohner wurde auf Geräusche des Kampfes aufmerksam und verständigte die Polizei.

Eingesetzte Polizeibeamte konnten neben dem Anwohner lediglich den schwer verletzten Lageristen antreffen. Der Mann kam in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste.

Gegen die vier unbekannten Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Kriminalfachdezernat 4, zuständig für Staatsschutzdelikte, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei führte vor Ort Hausbefragungen durch. Die Ermittlungen sind noch am Anfang. Inzwischen konnte der schwer verletzte Lagerist vernommen werden, wodurch nun eine präzisere Täterbeschreibung vorliegt.


Täterbeschreibung:

Vier bis fünf Täter zwischen 16 und 20 Jahre alt, alle mitteleuropäisches Aussehen und alle mit kurzen Haaren; Bekleidung im Rapper-Style.

Einer der Täter war 180 cm groß, schlanke, athletische Figur; locker getragene Bekleidung, seitlich sehr kurz rasierte Haare. Einzelne detailliertere Beschreibungen der weiteren Täter liegen nicht vor.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

37 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading