Journalist ärgert den Schauspiel-Veteranen Hollywoods Methusalem? Sir Anthony Hopkins stürmt aus Pressekonferenz

Sir Anthony Hopkins auf der Londoner Premiere von "Hitchcock" im Jahr 2012 Foto: Jon Furniss/Invision/AP

Wer hätte das gedacht: Schauspiel-Veteran Anthony Hopkins ist empfindlich, wenn es um sein Alter geht. Einen "Methusalem Hollywoods" wollte er sich bei einem Interview-Termin jedenfalls nicht nennen lassen - und bekam einen Wutanfall von biblischen Ausmaßen.

 

Los Angeles – Eklat um Sir Anthony Hopkins ("Thor - The Dark Kingdom") bei einem Pressetermin in Los Angeles. Für seinen neuen Film "Noah", in dem der 76-jährige Oscar-Gewinner Methusalem, den Großvater von Noah (Russell Crowe) spielt, sollte Hopkins in TV-Interviews Rede und Antwort stehen. Als ein mexikanischer Journalist den erfahrenen Darsteller auf sein Alter und die Vermutung, dass Hopkins doch mittlerweile selbst als eine Art Methusalem in Hollywood gilt, ansprach, riss Hopkins der Geduldsfaden.

"Sir Anthony" stand mitten im TV-Interview auf und verließ das Zimmer. Er habe keine Lust, sich von Amateuren als alten Mann bezeichnen zu lassen, so Hopkins später. Hopkins, der den ganzen Tag über Interviews geben sollte, ließ sich erst Stunden später von seinem Manager beruhigen und kehrte ins Hotelzimmer zurück, um die Interview-Reihe fortzuführen.

Ob es wirklich das Ego, oder vielleicht doch eher die vernichtenden Kritiken für der Film "Noah" waren, die den sonst geduldigen Schauspieler so aufbrausen ließen, wollte aus dem Hopkins-Lager bislang niemand beantworten.

Und im Grunde könnte sich Hopkins ja auch geehrt fühlen, als ein echter Methusalem bezeichnet zu werden. Immerhin hat dieser laut Bibel noch im Alter von 187 Jahren einen Sohn gezeugt und soll 969 Jahre lang gelebt haben. Er war damit der älteste in der Bibel erwähnte Mensch überhaupt.

 

0 Kommentare