"Jetzt beten wir alle" BBC: Bryan Ferry bangt nach Autounfall um seinen Sohn Merlin

Bryan Ferry bangt um seinen Sohn Merlin. Foto: dpa

Popstar Bryan Ferry (69) bangt zu Weihnachten um seinen Sohn Merlin. Der 24-Jährige ist nach Informationen der BBC in einen schweren Autounfall verwickelt worden.

 

London -  Er werde im Krankenhaus behandelt, sein Zustand sei kritisch, berichtete der Sender. Otis, der zweite Sohn des britischen Starsängers ("Let's Stick Together"), bedankte sich auf Twitter bei den Feuerwehrleuten. "Danke, dass ihr meinen Bruder befreit habt, aus etwas, das nur noch wie eine zermanschte Blechbüchse aussieht", schrieb Otis Ferry. "Jetzt beten wir alle." Die Polizei bestätigte den Unfall am Montagabend, nannte jedoch keine Namen.

 

0 Kommentare