Jetzt also doch Servus TV stellt Sendebetrieb in Deutschland ein

Jetzt also doch: Servus TV macht die Lichter aus. Foto: dpa

Der österreichische Spartensender Servus TV stellt zum Jahresende seinen Betrieb ein. Die TV-Macher wollen sich auf den Heimatmarkt konzentrieren, teilte ein Sprecher des Unternehmens mit. Eine ähnliche Ankündigung gab es im Frühling schon einmal.

 

Salzburg - Servus TV sagt in Deutschland "servus". Wie das Magazin "Werben und Verkaufen" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, stellt das österreichische TV-Unternehmen zum Jahreswechsel sein Programm in Deutschland ein. Auch in der Schweiz werden die Lichter ausgehen.

Servus-TV bestätigte "Werben und Verkaufen" gegenüber den Rückzug: "Servus TV fokussiert sich auf seinen Heimatmarkt und seine österreichische Programmidentität. Als Konsequenz wird die Sendelizenz in Deutschland und der Schweiz zurückgelegt und der Sendebetrieb in diesen Ländern per Jahresende eingestellt", wird das Unternehmen zitiert.

Im Mai hieß es, Servus TV werde komplett dicht gemacht

Im Mai hatte der Konzern von Red-Bull-Eigner Dietrich Mateschitz verlauten lassen, Servus TV ganz einzustellen. Angeblich hatte sich Patriarch Mateschitz über die Gründung eines Betriebsrates so geärgert, dass er den Sender komplett dicht machen wollte.

Kurze Zeit später wurden die Kündigungen aber wieder zurückgenommen, der Sendebetrieb aufrecht erhalten.

Doch nun soll endgültig Schluss sein.

 

21 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading