Japaner weiter verletzt Kein Kiyo gegen Bremen

Der Japaner verpasst das letzte Spiel gegen Werder Bremen wegen einer Wadenverletzung. Den Confed Cup im Juni in Brasilien hat der japanische Nationalspieler aber weiter fest im Blick.

 

Nürnberg - Eine Woche lang trabte Hiroshi Kiyotake abseits der Mannschaft um die Fußballplätze des Sportparks Valznerweiher. Eine Einblutung in der Wade machte ein Training mit dem Ball unmöglich. Logische Konsequenz: Der japanische Nationalspieler fällt wie schon in Düsseldorf auch zum Saisonabschluss gegen Werder Bremen aus.

"Die Wade ist bei ihm nicht besser geworden", erklärt Michael Wiesinger. "Es hat deshalb auch keinen Sinn gemacht, ihn in dieser Woche in fußballerische Elemente mit einzubauen. Er macht weiter sein Reha-Programm."

Die Saison beim Club für Kiyotake somit vorbei. Hauptaugenmerk des Japaners liegt nun auf einer rechtzeitigen Genesung vor dem Konföderationen-Pokal (Confed Cup). Vom 15. bis 30. Juni treten die Meister der sechs Kontinentalverbände in Brasilien die Generalprobe für die 2014 stattfindende Weltmeisterschaft an. Neben Asienmeister Japan und Gastgeber Brasilien nehmen zudem Spanien (Welt-/Europameister), Mexiko (CONCACAF), Uruguay (Südamerika), Tahiti (Ozeanienmeister), Italien (Finalist EM 2012) und Nigeria (Afirka) an der Interkontinentalmeisterschaft teil.

"Wird Kiyo fit für den Confed Cup und kann dort spielen, beginnt für ihn die Vorbereitung bei uns natürlich etwas später", so der FCN-Coach. "Auch er braucht seine zwei bis drei Wochen Urlaub."

 

0 Kommentare