Jahreswechsel Strom und Gas werden 2015 kaum preiswerter

Erstmals seit 14 Jahren sinken im neuen Jahr die Strompreise, jedoch ist der Umfang der Nachlässe nur äußerst gering. Foto: dpa

2015 gehen erstmals seit 14 Jahren für viele Verbraucher die Strompreise runter. Verbraucherschützer sind aber enttäuscht vom Umfang der Nachlässe. Auch beim Gas tut sich trotz des Ölpreis-Absturzes wenig.

 

Berlin/Düsseldorf - Gas und Strom werden im neuen Jahr für Haushaltskunden kaum günstiger. Nach Angaben der Preisvergleichsportale Verivox und Check24 senken zum Januar 2015 nur rund ein Drittel der Strom-Grundversorger und ein Zehntel der Gasanbieter die Verbraucherpreise.

Insgesamt sei der Umfang der Preissenkungen gering, erklärten Sprecher. Beim Strom geht der Preis zum 1. Januar über alle Anbieter gerechnet laut Verivox nur um 0,4 Prozent zurück. Das entspricht etwa fünf Euro pro Haushalt und Jahr. "Von einer wirklichen Entlastung kann keine Rede sein", sagte Jan Lengerke aus der Verivox-Geschäftsführung der Deutschen Presse-Agentur.

 

0 Kommentare