Rom - Erneut sind im Mittelmeer bei Italien tote Pottwale gefunden worden. Für eine Mutter und ihr Jungtier war ein etwa zwei Meter langes Fischernetz zur Falle geworden, wie die italienische Umweltschutzorganisation Marevivo mitteilte. Bilder des Fundortes im Tyrrhenischen Meer zeigten die beiden Tiere eng aneinander treibend an der Wasseroberfläche. "Die Vermutung ist, dass die Mama gestorben ist, als sie das Kind aus dem Netz befreien wollte, und dass sie sich am Ende auch verfangen hat", erklärte Marevivo. Das Muttertier sei sechs Meter lang gewesen.