Islamist mundtot gemacht Libanesische TV-Moderatorin: "Halten Sie die Klappe"

Frau am Drücker: Als ihr Interviewpartner, ein ägyptischer Islamist, ausfallend wurde, schaltete ihn eine libanesische Moderatorin einfach weg. Foto: Screenshot/youtube.com

Das Live-Interview einer libanesischen TV-Journalistin mit einem Islamisten endet im Streit. Der Mann schwingt die Sexismus-Keule, daraufhin drückt die Moderatorin aufs Knöpfchen.

 

Beirut/London - Diese Frau ist durchsetzungsfähig. Und ziemlich mutig. Als Rima Karaki für das libanesische Fernsehen dieser Tage einen ägyptischen Islamisten interviewte, hat sie etwas getan, was eigentlich unvorstellbar ist in der arabischen Welt: Sie schnitt dem Mann das Wort ab und knipste ihn aus der Sendung. Über den Fall berichtet jetzt Spiegel Online.

Hani al-Sebai, der live aus London zugeschaltet war, verlor sich in dem Interview in weitschweifigen, wolkigen Antworten. Eigentlich sollte es um Christen gehen, die für den Islamischen Staat (IS) kämpfen. Rima Karaki  versuchte wiederholt, al Sebai zum Thema zurückzubringen. Der allerdings wollte sich das nicht gefallen lassen - schon gar nicht von einer Frau.

"Hören Sie mal, unterbrechen Sie mich nicht. Ich werde antworten, wie es mir passt," blafft er die Moderatorin an. Die reagiert zunächst zurückhaltend, versucht zu beschwichtigen, erreicht aber offenbar genau das Gegenteil. Im Youtube-Video ist zu sehen, wie der Ägypter wild mit den Händen herumfuchtelt. Von Sekunde zu Sekunde scheint seine Wut zuzunehmen. Dann plötzlich wird er ausfallend: "Sie fühlen sich wohl ganz toll", sucht er Karaki aus der Fassung zu bringen.

Doch die Journalistin bleibt cool. Noch einmal probiert sie, von  ihm eine Antwort zum Thema zu erhalten. Doch Karakis Fragen interessieren den Ägypter nun offenbar überhaupt nicht mehr. "Halten Sie die Klappe, damit ich reden kann", faucht der Islamist. Karaki dreht den Spieß um. Er soll selber die Klappe halten sagt sie. Und dann: "Genug. Lasst uns das hier abschließen"

Al-Sebai ahnt offenbar, was jetzt kommt, und schwingt die Sexismus-Keule. "Sie sind eine Frau ....", ist er noch zu hören. Danach schaltet ihn die Moderatorin weg. Dafür wird sie jetzt von vielen im Internet gefeiert. Das Youtube-Video wurde inzwischen mehr als zwei Millionen Mal geklickt.

Sehen Sie hier das Youtube-Video:

 

1 Kommentar