Isarvorstadt Kulturstrand: Ein neuer Zugang zur Isar?

Wie im letzten Jahr soll sich ein roter Wurm über das Gelände des Kulturstrandes an der Corneliusbrücke schlängeln - und, wenn's genehmigt wird, dieses Jahr auch über das Wehr vom Balkon reichen. Kleines Bild: Im Tambosi genießen Gäste die ersten warmen Sonnenstrahlen im April. Foto: Petra Schramek, Urbanauten

An der Ludwigstraße genießen die Münchner die ersten warmen Sonnenstrahlen. Da wächst auch die Vorfreude auf den Kulturstrand, der am 9. Mai startet - vielleicht dieses Jahr sogar mit Isarzugang

 

Endlich ein Hauch von Frühling! Am Dienstag legte die Sonne ein Gastspiel in München ein. Was viele für den ersten Tambosi-Besuch des Jahres nutzten.

Somit ist auch die Hoffnung gewachsen, dass der Dauer-Winter nicht noch bis 9. Mai anhält – an dem Tag startet heuer der Kulturstrand der Urbanauten. Wieder dabei: ein Wurm. Die 112 Meter lange Kunstinstallation soll sich über den Isarbalkon der Corneliusbrücke schlängeln und – falls die Veranstalter dafür eine Genehmigung bekommen – auch über das Wehr vorm Balkon.

Die Urbanauten planen nämlich, in Form einer Holztreppe einen neuen Isarzugang zu schaffen. Der würde dann zu einem Sonnendeck aus Holz führen (siehe Simulation). An vielen Stellen in der City trennen hohe Kaimauern die Stadt vom Fluss. Diese Trennung wollen die Urbanauten nun überwinden. Heute diskutieren sie mit den Stadtbehörden über ihre Idee.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading