Irrer Unfall Verfolgungsjagd endet im Main

Verfolgungsjagd endet im Main. Der musste wegen der Bergung gesperrt werden. Foto: H. Hausmann

DETTELBACH/HARRBACH Filmreifes Ende einer Verfolgungsjagd: Ein BMW-Fahrer (21) streifte am Samstagmorgen in Dettelbach (Kreis Kitzingen) ein parkendes Auto – und gab Gas! Womit er nicht gerechnet hatte: Der Geschädigte hatte noch das Kennzeichen notiert. Der Wagen wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

 

Nur 30 Minuten später entdeckte eine Streife den BMW, forderte ihn zum Anhalten auf. Der Fahrer jedoch gab wieder Gas, die Beamten verloren ihn aus den Augen. Wiederum 15 Minuten später klingelte das Telefon: Ein Angler, der am Main bei Harrbach (Kreis Main-Spessart) stand, berichtete, vor seinen Augen sei soeben ein Wagen in den Fluss gerauscht! Die Insassen (20-21) konnten sich selbst retten.

Grund für die Flucht: Der Fahrer hatte 0,8 Promille. Wegen der Bergung musste der Main gesperrt werden. Das dürfte teuer werden... kes

 

0 Kommentare