Interview mit Oprah Winfrey Michelle Obama: Emotionale Liebeserklärung an Ehemann Barack

Michelle und Barack Obama sind seit 1992 verheiratet Foto: imago images/ZUMA Press

Kindererziehung ist harte Arbeit und belastet viele Ehen. So erging es offenbar auch Michelle und Barack Obama. Seitdem ihre Töchter aus dem Haus sind, gibt es aber wieder mehr Raum für emotionale Nähe, wie Michelle nun in einem Interview verriet.

 

Seit 1992 sind Michelle (56) und Barack Obama (58) ein Ehepaar. Bereits drei Jahre zuvor lernten sie sich in einer Anwaltskanzlei kennen und lieben. In einem bewegenden Interview mit der Talkshow-Queen Oprah Winfrey (66) gab die ehemalige First Lady nun einen emotionalen Einblick in das offenbar immer noch sehr intakte Eheleben der beiden. Seit die beiden Töchter Malia (21) und Sasha (18) aus dem Haus sind, bleibt offenbar wieder mehr Zeit für Zweisamkeiten.

"Wir haben mehr emotionale Zeit, emotionale Energie", sagt Michelle über ihre derzeitige Situation, "es gibt nur noch mich, ihn, die Hunde und Abendessen." Sie fühle sich derzeit wieder an dem Punkt angelangt, wo sie ihre Liebe zueinander wahrnehmen könne: "Jetzt kann ich ihn ansehen und meinen Ehemann erkennen, er ist immer noch der Mann, in den ich mich verliebt habe."

"Das Elternsein beansprucht einen sehr großen emotionalen Raum", erzählt Obama über die vergangenen Jahre. Sie selbst habe während der Kindererziehung viel Zeit und Energie in die Mädchen gesteckt, jetzt versuche sie mit ihrem Mann das Leben wieder normal zu gestalten. Derzeit versuche sie herauszufinden, was das nächste Kapitel werden wird und wie sie den Rest ihres Lebens verbringen möchte.

 

0 Kommentare