International Frühes Aus für Mick Schumacher nach Unfall mit Teamgefährten

Le Castellet - Nach einem Crash mit seinem Teamkollegen hat Mick Schumacher das Formel-2-Hauptrennen in Frankreich schon nach der ersten Runde aufgeben müssen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher blieb damit in Le Castellet auch im fünften Lauf der Nachwuchsserie nacheinander ohne Punkte. Sein indonesischer Stallrivale Sean Gelael vom Prema-Powerteam war kurz nach dem Start neben die Strecke geraten und rammte dann spektakulär Schumachers Auto. Dabei hob der Bolide des 20-Jährigen ab, der linke Hinterreifen platzte.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading