Innenverteidiger-Neuzugang Löwen-Schock: Rodnei fällt monatelang aus!

Den hart verteidigenden Rodnei könnten die Löwen gut gebrauchen - der Brasilianer wird nun aber operiert und monatelang ausfallen. Foto: sampics

Der aus Leipzig gekommene Innenverteidiger Rodnei sollte die Löwen-Verteidigung stabilisieren. Aus Leipzig aber schleppte der Brasilianer eine Verletzung mit, wegen der er nun operiert und monatelang ausfallen wird.

 

München - Der aus Leipzig gekommene Innenverteidiger-Neuzugang wurde zu Saisonbeginn bei den Löwen dringend gebraucht. So richtig in Tritt kam Rodnei aber unter dem ehemaligen 1860-Trainer Torsten Fröhling nicht. Kai Bülow hatte seinen Stammplatz vor dem Brasilianer.

Nach der Verletzung Bülows rutschte Rodnei in die Startelf und war vom neuen Trainer Benno Möhlmann für diese auch eingeplant. Dann aber machte dem großen Innenverteidiger - wieder einmal - die Leiste zu schaffen.

Dass er bis zur Winterpause ausfallen könnte, deutete Möhlmann zuletzt schon an. Bei der Pressekonferenz am Freitagmittag vor dem Auswärtsspiel am Sonntag in Braunschweig gibt Möhlmann aber die Schock-Nachricht bekannt.

Nach einer Untersuchung bei einem Spezialisten und einem weiteren Arztbesuch habe sich der Spieler zusammen mit der medizinischen Abteilung für eine Operation an der Leiste entschieden. "Vielleicht morgen schon", sagt Möhlmann über den OP-Termin.

"Anschließend wird er drei, vier Monate brauchen, um sich wieder anbieten zu können", gibt der Trainer bekannt. Eine Rückkehr ist also erst weit nach Anfang der Rückrunde denkbar.

Doch der 30-Jährige schleppte die Anfälligkeit an der Leiste mit. Bereits bei RB Leipzig fiel Rodnei in zwei Jahren fast neun Monate lang wegen Leistenproblemen aus. Dort wurde er ebenfalls an der Leiste operiert. Eine Anfälligkeit an der Leiste, die 1860 vor der Verpflichtung hätte erkennen müssen?

"Er hat die Probleme schon die ganze Zeit gehabt", sagt Möhlmann jedenfalls. Über die vergangenen Wochen, seitdem Möhlmann bei den Löwen angefangen hat und Rodnei beobachten konnte, urteilt er: "Es ist so, dass nicht alles gut und rund aussah."

Besser soll es im kommenden Frühjahr werden, wenn Rodnei wieder fit sein soll. Für die Löwen aber ein bitterer und langfristiger Ausfall - der hätte vorhergesehen werden können?

 

14 Kommentare