Indonesien Kokain! Deutscher in Bali wegen Drogen festgenommen - Todesstrafe droht

Der deutsche Hans Peter N. wurde in Bali wegen mutmaßlichen Drogenschmuggels festgenommen! Foto: AZ-Montage | dpa

In Indonesien ist ein Deutscher wegen mutmaßlichen Drogenschmuggels festgenommen worden - im schlimmsten Fall droht die Todesstrafe!

Bali - Der 48-jährige Hans Peter N. soll nach Behördenangaben vom Samstag versucht haben, 239 Gramm Kokain auf die Ferieninsel Bali zu bringen. Ein Teil der Drogen sei in seinem Magen versteckt gewesen. Wie der örtliche Zollbeamte Djarot Utomo sagte, wurde der Verdächtige am Freitag in Gewahrsam genommen, nachdem er mit einem Flugzeug aus Bangkok eingetroffen war.

Den Angaben zufolge vermuteten Zollbeamte, dass der Deutsche etwas in seinem Bauch habe, woraufhin er durchleuchtet wurde. Utomo sagte, es seien elf weiße Kapseln mit Kokain in der Unterwäsche des Verdächtigen entdeckt worden. Sechs weitere hätten sich in seinem Magen befunden. Die Drogen hätten einen Wert von umgerechnet rund 51 000 Euro gehabt.

In Indonesien gibt es äußerst strenge Drogengesetze. Gegen Rauschgifthändler wird in dem asiatischen Land regelmäßig die Todesstrafe verhängt.

 

4 Kommentare