In Unterschleißheim Gas und Bremse verwechselt: Unfall

Wie alt ein Gebrauchtwagen ist, lässt sich bei einem Blick in den Fußraum schätzen: Ist das Profil von Bremse, Gas- und Kupplungspedal sehr abgenutzt, wurde das Auto schon lange gefahren. Foto: dpa

Beim Einparken verwechselt ein Autofahrer (27) Gas- und Bremspedal und fährt gegen Baum. Das bewahrt ihn vor einem Sturz in den See. 

 

Unterschleißheim - Weil er Gas- und Bremspedal verwechselt hat, hat ein 27-jähriger Unterschleißheimer am Sonntag, 17. August, sein Auto regelrecht geschrottet.

Um 14.55 Uhr wollte der 27-Jährige Fahrer mit seinem 3er-BMW am Parkplatz des Unterschleißheimer Sees einparken. Er verwechselte nach seinen Angaben das Gas- und Bremspedal und fuhr in das dortige Gebüsch. Erst durch einen dahinter stehenden Baum kam das Fahrzeug zum Stehen. Ohne den Baum wäre der Pkw wahrscheinlich in den Unterschleißheimer See abgerutscht.

Der 27-Jährige gab an, dass es ihm schon länger sehr übel gewesen wäre und er auch wenige Minuten ohnmächtig gewesen sei. Dies wäre möglicherweise die Ursache für seinen Fahrfehler. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt.

An seinem Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

 

3 Kommentare