In München und Frankfurt Gewerkschaft Ufo: Streik bei Lufthansa am Sonntag

, aktualisiert am 18.10.2019 - 17:52 Uhr
Die Gewerkschaft Ufo ruft bei der Lufthansa am Sonntag in München und Frankfurt zum Streik auf. Foto: Boris Roessler/dpa

Flugpassagiere aufgepasst: Die Gewerkschaft Ufo will die Lufthansa am Sonntag bestreiken. Betroffen davon sind München und Frankfurt.

 

Update: Der Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft  wurde am Freitag abgesagt. Die Flugbegleiter sollen nun stattdessen am Sonntag zwischen 5 und 11 Uhr bei mehreren Tochterunternehmen streiken. Lesen Sie hier mehr. 

Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag (20. Oktober) zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen.

Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Weitere Arbeitskämpfe bei anderen Flugbetrieben des Konzerns in Deutschland seien jederzeit möglich, erklärte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr am Montag über eine Video-Botschaft im Internet. Er warf dem Unternehmen vor, einen Machtkampf gegen die Spartengewerkschaften zu führen.

Durch den Streik dürften zahlreiche Flüge in München betroffen sein. Der Münchner Flughafen ist nach Frankfurt das wichtigste und größte Drehkreuz der Lufthansa.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading