In Moosacher Realschule Lehrerin parkt aus und fährt Schüler (12) um - schwer verletzt

, aktualisiert am 21.05.2018 - 14:48 Uhr
Beim Ausparken übersehen: Eine Lehrerin hat einen Schüler umgefahren. (Symbolfoto) Foto: imago

Eine Lehrerin hat beim rückwärts Ausparken einen 12-jährigen Realschüler aus Moosach auf seinem Fahrrad übersehen und umgefahren. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Moosach - Ausgerechnet zum Beginn der Pfingstferien hat sich sich an der Samuel-Heinicke-Realschule in Moosach ein schwerer unfall ereignet. Ein 12-jähriger Schüler wurde dabei schwer verletzt. 

Eine 50-jährige Lehrerin wollte am Freitagmittag mit ihrem Pkw Toyota den Parkplatz der Schule verlassen. Beim rückwärts Ausparken übersah die Frau den Bub, der gerade mit seinem Fahrrad den Parkplatz überquerte. Der 12-Jährige prallte mit voller Wucht in die Heckscheibe des Toyotas und fiel zu Boden. Die Heckscheibe zersprang durch den Aufprall.

Der Schüler erlitt einen offenen Handbruch und Schürfwunden. Die Tatsache, dass er einen Helm trug, verhinderte wohl ein noch schwereres Drama. Er wurde Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum gebracht. Die 50-Jährige blieb unverletzt.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null