In Gräfelfing Polizei schnappt Drogen-Dealer

Der Drogendealer konnte von der Polizei festgenommen werden (Symbolbild). Foto: Zoll

Dank der umfangreichen Aussage eines 28-Jährigen, der von der Polizei mit Kokain erwischt wurde, konnte ein 37-Jähriger Drogendealer geschnappt werden.

 

München - Am vergangenen Freitag wurde ein 28-jähriger Pole auf dem Weg zur Arbeit in der Altstadt von der Polizei kontrolliert. 0,8 Gramm Kokain hatte der Mann dabei. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden weitere 37 Gramm Kokain aufgefunden.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der 28- Jährige der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Am nächsten Tag machte der 28-Jährige umfangreiche Angaben, wodurch sein Hintermann identifiziert werden konnte. identifiziert. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde ein weiteres Kokaingeschäft verabredet. Treffpunkt war die Wohnung des 28-Jährigen. Der Hintermann, ein 37-Jähriger aus der Dominikanischen Republik erschien zum vereinbarten Zeitpunkt und wurde durch Beamte des Kommissariats 83 in der Wohnung festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

In seiner Unterhose führte der 37-Jährige 99,7 Gramm Kokain mit sich. Diese wären für den 28-jährigen Polen vorgesehen gewesen, da dieser beim letzten Kokainkauf für das nächste Mal ca. 100 Gramm in Auftrag gegeben hätte.

Im Anschluss wurden zwei Durchsuchungsbeschlüsse für bekannte Wohnungen des 37-Jährigen in Augsburg und Karlsfeld vollzogen.

Hierbei unterstützten Beamte des Kommissariats 4 Augsburg. Bei der Durchsuchung des Kellers der Wohnung in Karlsfeld wurden weitere 6,6 Gramm Kokain sowie Bargeld aufgefunden.

Die Gesamtbargeldmenge betrug mehrere Tausend Euro. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen gegen den 37- Jährigen, wurde er zur Prüfung der Haftfrage der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Haftbefehl wurde erlassen.

 

0 Kommentare