In Gerzen bei Landshut Brand in Maschinenhalle: War es (wieder) Brandstiftung?

Die Maschinenhalle kam vergleichsweise unbeschadet davon - dafür zerstörte der Brand einen Traktor sowie mehrere Anhänger. Die Bilder aus Gerzen bei Landshut. Foto: fib/DG

In Gerzen brennt in der Nacht auf Mittwoch plötzlich eine Maschinenhalle. Es ist nicht der erste Brand in der Gegend – möglicherweise treibt ein Feuerteufel in der Umgebung sein Unwesen.

 

Gerzen - Wie die Polizei berichtet, bemerkte der Bewohner eines Bauernhofes in Gerzen (Lkr. Landshut) am Mittwoch, gegen 1 Uhr, dass es in einer angrenzenden Maschinenhalle brannte. Daraufhin bat er einen Nachbarn, die Feuerwehr und Polizei zu alarmieren.

In der Halle befanden sich mehrere Fahrzeuge sowie sonstige landwirtschaftliche Geräte und Strohballen. Ein Traktor sowie mehrere Anhänger wurden vom Feuer zerstört – die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und so verhindern, dass weitere Gegenstände in Brand gerieten. Glücklicherweise war die Halle so massiv gebaut, dass lediglich die Wände etwas verrußt waren. Personen wurden nicht verletzt, der entstandene Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen, die aktuell noch unklar ist. Für die Feuerwehr könnte es sich bei dem Vorfall allerdings auch um mutwillige Brandstiftung handeln. So konnten die Einsatzkräfte in der Halle mehrere Brandherde finden – zudem ist sie weit abgelegen und dadurch schwer zu sehen. Auch der Zeitpunkt des Brands, 1:20 Uhr, spricht möglicherweise für eine vorsätzliche Tat. Immer wieder kommt es in Gerzen zu Bränden – in den vergangenen Jahren brannten bereits diverse Lagerhallen sowie Strohballen. Die Polizei konnte allerdings nie einen möglichen Täter ausmachen.

 

0 Kommentare