In der "Vogue" Sandra Bullock: Spaciges Foto-Shooting in der Wüste

Sandra Bullock: Spaciges Foto-Shooting in der Wüste Foto: Lindbergh/Vogue

Nicht von dieser Welt: Für die Mode-Zeitschrift "Vogue" hat sich Hollywood-Star Sandra Bullock in futuristische Schale geworfen - passend zu ihrem neuen Film, dem Weltraum-Thriller "Gravity".

 

Passend zum heiß ersehnten Start des Weltraum-Thrillers "Gravity", der Anfang Oktober die Kinosäle erobern soll, hat sich Schauspielerin Sandra Bullock (49, "Extrem laut und unglaublich nah") zu Promo-Zwecken in spacigen Outfits ablichten lassen. Das Foto-Shooting für die Zeitschrift "Vogue" unter der Leitung von Star-Fotograf Peter Lindbergh fand in der nordamerikanischen Mojave-Wüste statt. Zum insgesamt fünften Mal befindet sich Bullock damit schon auf dem Cover des Modeblatts. Eigentlich sollte Miley Cyrus die Fronseite der Ausgabe zieren, doch ihre Eskapaden der letzten Zeit sollen "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour gar nicht gefallen haben, berichtet die Branchenseite "Viply".

Bei dem außergewöhnlichen Mode-Shooting zeigt sich Bullock unter anderem mit einem Mann im Astronauten-Anzug oder schwebt in futuristischen Kleidern anmutig durch Nebelschwaden. Damit treffen die Bilder genau die Thematik des neuen Films der 49-jährigen Darstellerin, der unter dem Titel "Gravity" ab 3. Oktober in die deutschen Kinos kommt.

Bullock spielt darin die Medizintechnikerin Dr. Ryan Stone, die sich auf ihrer ersten Shuttle-Mission mit dem von George Clooney (52, "The Ides of March - Tage des Verrats") dargestellten Astronauten Matt Kowalsky befindet. Während eines Routine-Außeneinsatzes kommt es zur Katastrophe: Das Shuttle wird zerstört. Haltlos trudeln Stone und Kowalsky mutterseelenallein durch die Finsternis des Alls.

 

0 Kommentare