In Batman-SpinOff "Gotham": Commissioner Gordon geht auf Schurkenjagd

In der Dark Knight-Trilogie verkörperte Gary Oldman die Figur des Commissioner Gordon Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Die Diskussionen um die Besetzung von Ben Affleck als Batman sind kaum verklungen, da ertönt der nächste Paukenschlag aus dem DC-Universum: mit "Gotham" soll eine Serie entstehen - die sich allerdings nicht auf den schwarzen Rächer konzentriert.

 

Es könnte das heißeste Projekt der Fernsehlandschaft werden: Fox hat sich die Rechte an "Gotham" gesichert - und erkundet mit der Serie das Universum von Batman. Jedoch wird der schwarze Rächer kein Teil der Serie sein. Die Story beleuchtet stattdessen die Geschichte von Polizei-Commissioner James Gordon und jener Schurken, die Gotham City im Laufe der Zeit hervorbrachte, wie das Branchenmagazin "Deadline" berichtet.

In "Gotham" konzentriert sich die Handlung auf die Zeit von Gordon als einfacher Detective, der Batman noch gar nicht kennengelernt hat. Entwickelt hat das Projekt der Schöpfer von "The Mentalist", Bruno Heller, für Warner Bros. TV. In einem harten Wettkampf hat sich Fox nun die Serie geschnappt und will gleich eine größere Anzahl an Episoden bestellen.

Die Figur des Commissioner Gordon tauchte bereits erstmals 1939 im ersten Batman-Comic auf. Nun darf mit Spannung erwartet werden, welche Schurken Gordon bekämpfen muss und welche Schauspieler an dem Projekt teilnehmen werden.

 

0 Kommentare