Impfung So gefärhlich sind Masern

Sind Erwachsene besonders gefährdet? „Bei Erwachsenen ist der Verlauf oft schwerer als bei Kindern“, sagt Simon. Ein Problem, das es vor 1970 nicht gab – damals hatten die allermeisten, rund 90 Prozent der Bevölkerung, die Masern als Kind bereits. Deswegen betonen die Ärzte auch immer wieder: Masern ist keine „Kinderkrankheit“, sie ist nur so ansteckend, dass sie früher bereits jedes Kind hatte.

 
 

0 Kommentare