Im Suff gestürzt Mopedfahrer (54) verliert einen Zeh

Der Mann wird mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild). Foto: ho

Kein Führerschein und Alkohol im Blut: Ein 54-jähriger Mopedfahrer stürzt am Montagmittag auf der Alten Allee und verletzt sich schwer. Der kuriose Fall.

 

Pasing - Kurz vor drei war der Mann mit seinem Moped auf der Alten Allee in Pasing unterwegs. Weil er angetrunken war, verlor er vermutlich die Kontrolle über sein Gefährt. Plötzlich kam er von der Fahrbahn ab und streifte einen der Alleebäume. Auf dem Gehweg daneben blieb der Mann dann liegen.

Bei dem Unfall verletzte er sich schwer. Eine Schädelfraktur, Hirnblutung und mehrere Brüche waren die Folge des Unfalls. Zudem musste dem Mann im Krankenhaus noch ein Zeh amputiert werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete im Krankenhaus eine Blutentnahme an, weil der Mann offensichtlich betrunken war.

Darüber hinaus stellte die Polizei fest, dass der Mann keinen Führerschein für sein Moped hat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading